Tiere kommen glimpflich davon

Brisanter Einsatz im Nebel: Jäger muss Warnschuss bitter bereuen 

Eine Entenjagd ist in Schwaben für die Tiere zwar glimpflich ausgegangen - nicht aber für einen Jäger.

Kissing - Der Waidmann musste nach einem Sturz ins Wasser unterkühlt ins Krankenhaus gebracht werden. Wie die Polizei am Montag berichtete, war der Jäger am Vortag mit einem Kanu auf einen See in Kissing bei Augsburg gepaddelt, um die Enten aufzuscheuchen. Die verschreckten Vögel sollten dann von einem zweiten Jäger vom Ufer aus geschossen werden.

Als der paddelnde Jäger in die Luft ballerte, verlor er das Gleichgewicht und landete im eiskalten Wasser. Der Mann konnte sich noch auf eine Kiesbank in dem See retten und seinen Kollegen informieren. Retter mehrerer Organisation rückten an und suchten im Nebel die zahlreichen kleinen Inseln des Gewässers ab. Schließlich wurde der Jäger entdeckt und gerettet.

dpa

Lesen Sie auch:

Nach Todes-Schuss von Nittenau: Wieder Auto von Gewehrkugeln getroffen

Es ist wieder passiert: Nachdem im Sommer ein Mann nach Schüssen auf sein Auto getötet wurde, trafen Schrotkugeln jetzt wieder einen fahrenden Wagen.

Pkw gerät auf Gegenfahrbahn und kollidiert mit Lastwagen: Zwei Menschen sterben

Im niederbayerischen Bad Griesbach sind bei einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Lastwagen zwei Menschen getötet worden.

Rubriklistenbild: © dpa / Friso Gentsch (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Schock für Passagiere: Schiff fährt auf Brücke zu - dann passiert Unglück
Schock für Passagiere: Schiff fährt auf Brücke zu - dann passiert Unglück
Holzlaster kippt auf A3 um und verliert Ladung - Autobahn lange gesperrt
Holzlaster kippt auf A3 um und verliert Ladung - Autobahn lange gesperrt
Hausexplosion im Allgäu: Vater und Tochter (7) sterben - Gemeinde veranstaltet Trauerfeier für sie
Hausexplosion im Allgäu: Vater und Tochter (7) sterben - Gemeinde veranstaltet Trauerfeier für sie
Verfassungsschutz zählt 4155 Islamisten in Bayern
Verfassungsschutz zählt 4155 Islamisten in Bayern

Kommentare