Mysteriöser Fall

Junge Frau (19) liegt lebensgefährlich verletzt auf Straße - Kripo tappt bei Ermittlungen noch im Dunkeln

+
Eine 19-Jährige mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde in Landshut gefunden (Symbolbild).

Eine 19-Jährige mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde in Landshut gefunden. Sie schwebt nicht mehr in Lebensgefahr, allerdings bleibt ein Problem.

  • Eine 19-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt auf einer Straße in Landshut gefunden.
  • Was genau passiert ist, ist laut Polizei noch unklar.
  • Es wird weiter in alle Richtungen ermittelt.

Update vom 6. November: Nach wie vor ist die Ursache der schweren Verletzungen einer Frau unklar. Die 19-Jährige wurde vor einer Woche auf einer Straße in Landshut gefunden. Nach wie vor gibt es aber ein Problem: Sie konnte bisher aufgrund ihrer Verletzungen nicht befragt werden.

Nach Angaben der Polizei vom Mittwochmorgen ermitteln Kripo und Staatsanwaltschaft nach wie vor in alle Richtungen. Die Kleidung der jungen Frau sei bereits untersucht worden, habe aber keine Klarheit über den Grund der Verletzungen gebracht. „Wir hoffen, dass die Frau demnächst selbst eine Aussage machen kann“, sagte ein Sprecher der Polizei.

Junge Frau schwer verletzt in Landshut gefunden: Ursache noch unklar

Update vom 31. Oktober: Nach wie vor ist unklar, was der jungen Frau in Landshut passiert ist. Die 19-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt auf einer Straße gefunden und ist auch am Donnerstag noch nicht ansprechbar. Das teilte die Polizei unserer Redaktion auf Nachfrage mit. Es ist nicht absehbar, wann die Frau vernommen werden könne.

„Wenn wir die junge Frau fragen könnten, wüssten wir vielleicht mehr“, so die Polizei. Noch immer gibt es nämlich keine Vermutung, was ihr passiert sein könnte. Die Ermittler konnten am Dienstag weder einen Verkehrsunfall, einen Sturz noch ein Einwirken Dritter ausschließen. Das sei nach wie vor der Fall.

Landshut: Verletzte Frau auf Straße stellt Polizei vor Rätsel

Update vom 30. Oktober 2019: In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde eine 19-Jährige mit schweren Verletzungen in Landshut auf der Straße gefunden. Der Fall stellte die Polizei vor ein Rätsel (siehe Erstmeldung unten). Auch am Mittwoch ist die Ursache für die schweren Verletzungen der jungen Frau noch unklar.

Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Niederbayern teilte unserer Redaktion mit, dass sich die 19-Jährige außer Lebensgefahr befindet. Sie ist jedoch immer noch nicht ansprechbar und somit nicht vernehmungsfähig. Die Ermittler hoffen, dass sie schnell wieder zu Kräften kommt und sich erinnern kann, wie es zu den Verletzungen kam.

Landshut: Die 19-Jährige soll im Bereich Schwimmschulstraße Ecke Luitpoldstraße gefunden worden sein.

Die Polizei hatte Zeugen, die etwas beobachtet haben, dazu aufgerufen, sich zu melden. Leider haben die Beamten bisher keine Informationen erhalten. Sachdienliche Hinweise können an die Kriminalpolizeiinspektion Landshut gegeben werden (Telefon: 0871 - 92520).

Zu einer Gewaltanwendung gegen einen Polizisten kam es am Donnerstagabend in Mainz. Ein 32-jähriger Kommissar wurde bewusstlos geschlagen.

Lebensgefährlich verletzt: 19-Jährige nachts auf Straße in Landshut gefunden

Erstmeldung vom 29. Oktober 2019:

Landshut - Eine lebensgefährlich verletzte 19 Jahre alte Frau, die auf einer Straße in Landshut gefunden worden ist, hat die Polizei vor ein Rätsel gestellt. Die Ermittler könnten weder einen Verkehrsunfall, einen Sturz noch ein Einwirken Dritter ausschließen, sagte ein Sprecher am Dienstag.

Lebensgefährlich verletzte 19-Jährige auf Straße gefunden - Ursachen unklar

Vernommen werden konnte die junge Frau zunächst nicht. Ein Bekannter hatte die Polizei kurz nach Mitternacht zu der 19-Jährigen gerufen. Sie kam in ein Krankenhaus.

Der Pressemeldung der Polizei Niederbayern ist zu entnehmen, dass die junge Frau gegen 00.40 Uhr gefunden wurde. Polizei und Rettungskräfte waren zu einem angeblichen Verkehrsunfall gerufen worden.

Verletzte junge Frau in Landshut: Kriminalpolizei ermittelt

Dass tatsächlich ein Unfall die Ursache für die schweren Verletzungen der jungen Frau ist, ist jedoch noch nicht geklärt. Aktuell ermittelt die Kriminalpolizei. Auch das Institut für Rechtsmedizin der Universität München arbeitet an der Aufklärung des Falls.

Die Polizei ruft Zeugen auf: „Wer hat heute (29.10.2019), zwischen 00.15 Uhr bis ca. 00.45 Uhr in der Schwimmschulstraße/Luitpoldstraße verdächtigte Beobachtungen, insbesondere mögliche Streitgespräche oder Geräusche, die u. U. von einem Verkehrsunfall stammen könnten, oder einen Verkehrsunfall beobachtet?“ Sachdienliche Hinweise können an die Kriminalpolizeiinspektion Landshut gegeben werden (Telefon: 0871 - 92520).

Vor einem Rätsel standen Ermittler auch bei einem Fall in Burglengenfeld. Zunächst entdeckte ein Mitarbeiter auf dem Firmengeländer einer Spedition eine Blutlache. Zu einer grausamen Entdeckung kam es in Fuchstal (Oberbayern). Ein Mann starb und blieb sieben Tage unentdeckt.

In Ebermannstadt ist ein Junge vor ein Auto gelaufen und angefahren worden. Zwei Frauen kümmerten sich um ihn, dann lief der Bub plötzlich weg.

In Pocking im Landkreis Passau kam es zu einem Einbruch in einer Spielhalle. Die bislang unbekannten Täter machten sich mit einer fetten Beute aus dem Staub.

dpa/lby/kam

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vier Rehe gerissenen -  Jäger erstattet Anzeige
Vier Rehe gerissenen -  Jäger erstattet Anzeige
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Anonymer Brief aufgetaucht
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Anonymer Brief aufgetaucht
Rechtsstreit zwischen Gustl Mollath und Freistaat Bayern beendet: Entscheidung um Entschädigung gefallen
Rechtsstreit zwischen Gustl Mollath und Freistaat Bayern beendet: Entscheidung um Entschädigung gefallen
Feuerwehr-Großeinsatz am Bosch-Werk in Bamberg: Millionenschaden bei Brand - Gebäude einsturzgefährdet
Feuerwehr-Großeinsatz am Bosch-Werk in Bamberg: Millionenschaden bei Brand - Gebäude einsturzgefährdet

Kommentare