Mehrere Staus 

Verfolgungsjagd mit Vogel: Schwan verursacht Unfall auf der Autobahn

Ein gefiederter Verkehrsteilnehmer hat auf der A92 bei Landshut für ordentlich Trubel gesorgt. Es kam zu einem Unfall und mehreren kleinen Staus.

Bruckberg - Ein verletzter Schwan hat auf der Autobahn 92 in Niederbayern für ein kleines Verkehrschaos gesorgt. Das Tier irrte am Freitag bei Bruckberg (Landkreis Landshut) auf der Fahrbahn umher und verursachte einen Unfall und mehrere kleine Staus, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Mehrere Autofahrer stießen demnach mit ihren Wagen zusammen, als sie versuchten, dem Tier auszuweichen. Es blieb bei Blechschäden.

Polizisten können den verletzen Schwan schnappen

Zwei Frauen versuchten anschließend vergeblich, das Tier einzufangen - und zogen sich so die Wut anderer Verkehrsteilnehmer zu. Der Schwan flüchtete - begleitet von lauten Hupgeräuschen - etwa einen Kilometer weit, wurde gefasst, entwischte aber wieder. Erst zwei Polizisten hätten ihn schließlich mittels einer Einsatzjacke festhalten können, berichteten die Beamten. Das an Schnabel, Flügel und Füßen verletzte Tier wurde zur Behandlung in eine Vogelstation gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Autohaus mit Oldtimern in Flammen - hoher Schaden
Autohaus mit Oldtimern in Flammen - hoher Schaden
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Kühe als Kulisse: Junge Bäuerinnen posieren für Kalender 2019
Kühe als Kulisse: Junge Bäuerinnen posieren für Kalender 2019

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.