Das Risiko wächst

Regen sorgt für höhere Lawinengefahr in den Alpen

München - Milde Temperaturen und Regen lassen die Lawinengefahr in den deutschen Alpen steigen. In manchen Hochlagen stuft der Lawinenwarndienst Bayern das Risiko sogar als erheblich ein.

Überall in den bayerischen Alpen herrsche nun mäßige Lawinengefahr, teilte der Lawinenwarndienst Bayern am Donnerstag in München mit. In den Hochlagen der Allgäuer Alpen wird das Risiko sogar als erheblich eingestuft. 

Angesichts der durch die Regenfälle durchfeuchteten Schneemassen könnten sich auch unterhalb von 2000 Metern Lockerschneelawinen lösen, warnten die Experten. Am Wochenende werde die Lawinengefahr langsam sinken. 

dpa

Die aktuelle Wettervorhersage für München und Oberbayern finden Sie hier

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft
Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft
Verurteilter Reichsbürger: Gericht versteigert Haus und Wohnung
Verurteilter Reichsbürger: Gericht versteigert Haus und Wohnung
Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert 300 Liter Diesel
Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert 300 Liter Diesel
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt

Kommentare