Vermeintliches Verbechen

Lebensmittelfarbe statt Blut - Aufregung um Müllpresse

+
Der Tatort: Was wie Blut aussieht ist in Wirklichkeit nur Lebensmittelfarbe.

Traunstein - Am Dienstagvormittag sorgte eine scheinbar blutverschmierte Müllpresse in Traunstein für einen Schock. Die Kripo löste das Rätsel um den ''Tatort'' jedoch schnell auf.

Ein vermeintlicher blutiger Krimi hat in Traunstein die Polizei auf den Plan gerufen. Der Fahrer eines Lastwagens hatte am Dienstag gemeldet, dass auf dem Gelände eines Entsorgungsbetriebes eine „völlig blutverschmierte“ Müllpresse stehe. Tatsächlich schloss eine Polizeistreife zunächst nicht aus, dass ein Mensch in der Presse zerquetscht worden sein könnte. Die Spurensicherung der Kripo konnte jedoch rasch Entwarnung geben. In der Müllpresse war kanisterweise abgelaufene Lebensmittelfarbe entsorgt worden, „welche in Farbe und Konsistenz Blut zum Verwechseln ähnlich sah“, wie es im Polizeibericht heißt.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs

Kommentare