Landgericht Schweinfurt

Sex mit Schülerin - Bewährungsstrafe für Lehrer

+
Ein Lehrer wurde wegen schweren sexuellen Missbrauchs am Landgericht Unterfranken verurteilt.

Schweinfurt - Wegen Sex mit einer minderjährigen Schülerin ist ein Lehrer in Unterfranken zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Das Landgericht Schweinfurt sprach dem Mann dabei die höchste Freiheitsstrafe auf Bewährung zu, nämlich zwei Jahre, wie ein Sprecher des Gerichts am Montag sagte. Die Verurteilung erfolgte wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes.

Die Anklage hatte dem 40 Jahre alten Mann vorgeworfen, zwischen 2010 und 2011 zweimal mit dem Mädchen geschlafen zu haben, das zur Tatzeit 13 und 14 Jahre alt war. Dem Vernehmen nach soll der Sex einvernehmlich gewesen sein, strafbar ist er dennoch. „Denn darauf kommt es bei sexuellem Missbrauch nicht an“, sagte der Sprecher.

Der Lehrer hatte die Vorwürfe eingeräumt und sich bei dem Mädchen entschuldigt. Der Prozess vor dem Landgericht Schweinfurt war für ein Jahr ausgesetzt worden, weil das Gericht ein psychologisches Gutachten über den Angeklagten einholen wollte.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten
Brand in Haus: Feuerwehr entdeckt totes Ehepaar
Brand in Haus: Feuerwehr entdeckt totes Ehepaar
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“

Kommentare