Im Brillenetui versteckt

Zoll erwischt mutmaßliche Dealer mit 1000 Ecstasy-Pillen

Mit über 200 Ecstasy-Pillen, versteckt im Brillenetui, wurde ein 25-Jähriger in Lindau erwischt. Bei einem Bekannten von ihm fanden Beamte weitere 700 Pillen.

Lindau/Ulm - Zollbeamte haben in Lindau am Bodensee einen mutmaßlichen Dealer mit 223 Ecstasy-Pillen erwischt, die in einem Brillenetui versteckt waren. Weitere 700 Ecstasy-Pillen seien in der Wohnung eines Bekannten des Mannes entdeckt worden, teilte das Hauptzollamt Ulm am Dienstag mit. Beide seien 25 Jahre alt. Der bereits Ende August am Bahnhof von Lindau im Dreiländereck Deutschland-Österreich-Schweiz Festgenommene habe zugegeben, mehrfach mit Rauschgift gehandelt zu haben. Gegen den Mann aus dem oberbayerischen Landkreis Landsberg am Lech sei ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Autohaus mit Oldtimern in Flammen - hoher Schaden
Autohaus mit Oldtimern in Flammen - hoher Schaden
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Kühe als Kulisse: Junge Bäuerinnen posieren für Kalender 2019
Kühe als Kulisse: Junge Bäuerinnen posieren für Kalender 2019
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.