40 Tage Haft

Mann (49) gibt Fundsache ab - und muss ins Gefängnis

München - Eigentlich wollte der 49-Jährige nur etwas Gutes tun und einen Fundgegenstand abgeben. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann gesucht wird.

Damit hatte der Mann wohl nicht gerechnet: Als er in einer Münchner Polizeiwache einen Fundgegenstand abgeben wollte, fanden die Polizisten nach einem Datenabhleich heraus, dass nach dem 49-Jährigen gefahndet wird. Der Grund: Er war vor einiger Zeit beim Schwarzfahren erwischt worden. Die Geldstrafe von 400 Euro, die ihm deswegen auferlegt worden war, hatte er den Beamten zufolge nie bezahlt. Da er den Betrag auch am Donnerstag auf der Polizeiwache nicht aufbringen konnte, wurde er nach einer ärztlichen Untersuchung ins Gefängnis gebracht.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor
Bildungsalarm: Niveau bei Grundschülern sinkt, nur Bayern sticht hervor

Kommentare