Entwarnung nach Hundeeinsatz in Freilassing

McDonald‘s wegen Bombendrohung geräumt

Jähes Ende eines McDonald‘s-Ausflugs für viele Kunden: Die Filiale in der Sägewerkstraße in Freilassing wurde wegen einer Bombendrohung geräumt. Später gab es Entwarnung.

Wie ein Polizeisprecher unserer Onlineredaktion bestätigte, wurde am Samstagnachmittag der McDonald‘s in der Sägewerkstraße in Freilassing wegen einer Bombendrohung geräumt. Es sei ein Sprengstoffhund im Einsatz. Die Bombendrohung sei direkt bei dem Freilassinger McDonald‘s eingegangen. Zuerst hatten bgland24.de* und der BR darüber berichtet.

Später gab die Polizei Entwarnung - und Details bekannt: Gegen 15.15 Uhr sei telefonisch eine Bombendrohung in dem Schnellrestaurant in Freilassing eingegangen. Die Gäste wurden ins Freie gebeten, und auch außerhalb wurde ein Absperrung gebildet. 

Im weiteren Verlauf betrat laut Polizei ein Hundeführer mit seinem Sprengstoffhund das Gebäude und suchte dieses bis 16.45 Uhr ohne Ergebnis ab. 

Bezüglich des Täters laufen Ermittlungen.

*bgland24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Google Maps

Auch interessant:

Meistgelesen

Bayern
Tödliches Lawinenunglück am Geigelstein - Bilder vom Unfallort
Tödliches Lawinenunglück am Geigelstein - Bilder vom Unfallort
Sturm, Schnee, Dauerregen: „Evi“ bringt turbulente Wetter-Woche
Sturm, Schnee, Dauerregen: „Evi“ bringt turbulente Wetter-Woche
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt
Kritische Lawinengefahr in den Alpen: Warnzentralen schlagen Alarm
Kritische Lawinengefahr in den Alpen: Warnzentralen schlagen Alarm

Kommentare