Frau in Arbeitsvermittlung verletzt

Messerstecher mit Krückstock auf der Flucht

Würzburg - Die Würzburger Polizei hat am Mittwoch mit einem Hubschrauber nach einem Messerstecher gefahndet. Der Täter hatte in einer Arbeitsvermittlung eine Mitarbeiterein verletzt.

Der nach Polizeiangaben etwa 35 Jahre alte Mann hatte am Morgen in einer privaten Arbeitsvermittlung eine Mitarbeiterein unvermittelt angeschrien und sie mit einem Messer an den Beinen leicht verletzt. Daraufhin floh er. Der Täterbeschreibung zufolge soll der Mann mit einem Krückstock auf der Flucht sein.

Laut Polizei könnte es sich bei dem Täter um einen ehemaligen Angestellten der Firma handeln. Zudem sei er auf der Flucht möglicherweise in ein Fahrzeug gestiegen. Die angegriffene Frau kam vorsorglich in ein Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs

Kommentare