Zehnmal mehr Bewerber

„Mia samma koa Gratlafirma“: Stellenanzeigen auf Bairisch lösen Bewerberansturm aus

+
Kreativer Ansatz: Zwei Firmen suchen mit bairischen Stellenanzeigen nach Fachkräften.

Zwei Firmen aus Niederbayern und dem Bayerischen Wald setzen im Kampf um Fachkräfte auf Tradition. Mit Stellenanzeigen auf Bairisch sorgen sie für einen Bewerberansturm.

Der Fachkräftemangel macht erfinderisch: Zwei Firmen aus Bayern werben jetzt mit Anzeigen auf Bairisch - und haben damit riesen Erfolg. Die Zahl der Bewerber ist höher als bei hochdeutschen Bewerbungsanzeigen, berichtet der BR. "Und iatz brauchma für unsan Haufa: Oan(e) fias Biroh", schreibt beispielsweise die Firma Aufzugdienst Rottal aus Malching in Niederbayern. Sogar gut gegendert.

Stellenanzeigen auf Bairisch: Zehnmal so viele Bewerber wie vorher

Für den Aufzugsdienst Rottal war die Stellenanzeige auf Bairisch ein genialer Schachzug. Bei der letzten Ausschreibung auf hochdeutsch kamen gerade einmal vier Bewerbungen zurück. Dieses Mal waren es 34. In Zeiten, in denen Firmen händeringend nach Fachkräften suchen, ist das schon fast ein Ansturm. Kein Wunder, verspricht der Aufzugsdienst doch „an sichan Oabatsplotz (mia samma koa Gratlafirma)“. Netter Bonus für die Personalabteilung: Viele der eingegangenen Bewerbungen waren ebenfalls auf bairisch. 

Video: Die schräge Wahrheit über Dialekte

Bei Facebook reagierten die Nutzer mit Begeisterung auf die Anzeige. „Das ist mal eine Stellenanzeige zum Aufmuntern. Mal was ganz anderes und nicht so steif“, schreibt eine Nutzerin. „Sau guad gschrim oba leida bin i no im erziehungsurlaub und bei lidl agstaid“, eine andere. Eine Frau gesteht aber auch: „Könnte ich mich schon nicht bewerben, weil ich nicht wüsste für was.“

Auch die Baufirma Penzkofer aus Regen im Bayerischen Wald versuchte es mit einer Anzeige auf Bairisch. "Mia gfrei ma uns über Bewerbungen, fürd Baustai und fürs Büro. Ofanga kannst glei.“ Damit will sich der betrieb mit knapp 300 Mitarbeitern auf dem Arbeitsmarkt von Konkurrenten abheben.

Sind Stellenanzeigen auf Bairisch die Lösung für den Fachkräftemangel?

Auch in Oberbayern ist der Fachkräftemangel deutlich zu spüren. In Germering kauften die Behörden unlängst neue Busse, finden dafür aber nur schwer Fahrer, wie Merkur.de berichtet*. Bei Pflegeberufen ist die Zahl offener Stellen besonders hoch. Der heimische Arbeitsmarkt ist leer gefegt. Laut Wirtschaftsweisen könnte der Fachkräftemangel das Wirtschaftswachstum gefährden. Die Große Koalition will daher mehr Ausländer mit Berufsausbildung ins Land holen. Vielleicht versuchen bald mehr Unternehmen, mit Anzeigen auf Bairisch dem Trend entgegenwirken.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Schluss mit Bairisch: Darf man seinem Partner den Dialekt verbieten?

Niemand würde sich den eigenen Dialekt verbieten lassen: Das zeigt: Für unser Identitätsgefühl sind wir bereit, zu kämpfen. Das schürt auch Konflikte.

BMW überschlägt sich - Fahrer mit Helikopter in Klinik gebracht

Ein 46-jähriger Autofahrer aus Eurasburg ist bei einem Unfall am Donnerstagfrüh schwer verletzt worden. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in Krankenhaus gebracht werden. Darüber berichtet merkur.de*

merkur.de* ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aggro-Kuh dreht plötzlich durch - und attackiert Landwirt
Aggro-Kuh dreht plötzlich durch - und attackiert Landwirt
Mann 15 Jahre ohne Führerschein unterwegs - Freundin bekommt Anzeige
Mann 15 Jahre ohne Führerschein unterwegs - Freundin bekommt Anzeige
Mann (25) soll mehrere Frauen vergewaltigt haben - neue Details veröffentlicht
Mann (25) soll mehrere Frauen vergewaltigt haben - neue Details veröffentlicht
Selbst massive Baumstämme brachen: Orkanböen fegen über Bayern hinweg
Selbst massive Baumstämme brachen: Orkanböen fegen über Bayern hinweg

Kommentare