Glückspilz noch unbekannt

Mit so wenig Einsatz gewann ein unbekannter Spieler 2,4 Millionen Euro im Lotto

+
Sachsen-Anhalt mit Lotto-Glückssträhne im ersten Halbjahr

Die sechs Richtigen führten einen Spieler aus Bayern zum Lotto-Gewinn. Und das für einen erstaunlichen Spieleinsatz.

München - Ein unbekannter Lottospieler aus Mittelfranken hat bei der Mittwochsziehung mehr als 2,4 Millionen Euro gewonnen. Er tippte alle sechs Gewinnzahlen richtig, teilte Lotto Bayern am Donnerstag in München mit. 

Ebenfalls interessant: Eurojackpot - Bayer gewinnt 7,5 Millionen Euro - und hat immer noch nicht genug

Kein anderer Spieler deutschlandweit habe die Zahlenkombination 1, 14, 18, 32, 37 und 45 gehabt. Der Glückspilz aus Franken erhalte deshalb die gesamte Gewinnquote der Gewinnklasse zwei. Der reine Spieleinsatz für diesen zweifachen Millionengewinn betrug inklusive der Teilnahme an den Zusatzlotterien sowie für die vier getippten Felder 7,75 Euro.

Lotto-Gewinn: So lange kann er abgeholt werden

Entsprechend den Teilnahmebedingungen verbleibt zur Abholung des aktuell in Mittelfranken angefallenen zweifachen Millionengewinns noch Zeit bis einschließlich 31.12.2021. 

Unbesetzt blieb nach der Lotto-Ziehung die Gewinnklasse 1 (= sechs Richtige + richtige Superzahl). Zur kommenden Samstagsziehung sind hier rund 7 Millionen Euro im Jackpot.

Lesen Sie auch:

Neue Umfrage: Verhalten von Seehofer und Merkel könnte für Bayern-Wahl entscheidend sein

Landtagswahl in Bayern 2018: Die CSU droht, die absolute Mehrheit in Bayern zu verlieren. Eine neue Umfrage zeigt: Immer mehr Wähler sind unentschlossen - und die Bundespolitik könnte eine entscheidende Rolle spielen.

dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

A8 über neun Stunden gesperrt: Lkw verliert 20 Tonnen Ladung an Gefahrgut - Chaos am Donnerstag
A8 über neun Stunden gesperrt: Lkw verliert 20 Tonnen Ladung an Gefahrgut - Chaos am Donnerstag
Bayerischer Brauer darf nicht mehr mit beliebtem Trinkspruch werben - der Grund schmeckt ihm gar nicht
Bayerischer Brauer darf nicht mehr mit beliebtem Trinkspruch werben - der Grund schmeckt ihm gar nicht
Spaziergänger finden Leiche im Wald: Polizei schließt Gewaltverbrechen nicht aus
Spaziergänger finden Leiche im Wald: Polizei schließt Gewaltverbrechen nicht aus
Vermisste Buben zurück - so wollen sie die vier Tage verbracht haben
Vermisste Buben zurück - so wollen sie die vier Tage verbracht haben

Kommentare