46-jähriger aus Fürth schon mal verurteilt

Nach Razzia Munition bei mutmaßlichem Reichsbürger gefunden

Fürth - Nach der Razzia bei einem 46-jährigen aus Fürth hat die Polizei nun Munition, jedoch keine Waffen gefunden. Ob eine Straftat vorliegt, soll geprüft werden.

Bei der Durchsuchung der Wohnung eines mutmaßlichen Reichsbürgers in Fürth hat die Polizei Munition gefunden. Am Donnerstag, 26. Januar, war dies noch unklar. Am Ob eine Straftat vorliege, müsse nun geprüft werden, sagte Anita Traud von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth am Freitag. Waffen seien bei dem Mann nicht entdeckt worden. Der 46-Jährige war vor einigen Jahren wegen eines Waffendelikts verurteilt worden. 

Er könne möglicherweise der Reichsbürger-Szene zugeordnet werden, sagte Traud. Sogenannte Reichsbürger erkennen die Bundesrepublik nicht an. Sie behaupten, das Deutsche Reich bestehe bis heute fort. Die Bewegung wird inzwischen bundesweit vom Verfassungsschutz beobachtet.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Bayern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
In bayerischem Urlaubsort: Tourist löst mit dummem Spruch Überfall-Alarm aus
In bayerischem Urlaubsort: Tourist löst mit dummem Spruch Überfall-Alarm aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.