Schwer verletzt

Nach Ehestreit: Frau von Regionalzug erfasst

Bad Staffelstein - Als ein Mann seine Ehefrau nach einem Streit bat, ins Auto zu steigen, flüchtete die Frau auf die Gleise. Dort stieß sie mit einem Zug zusammen. 

Nach einem Ehestreit ist eine 50-Jährige in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) auf die Gleise gerannt und von einem Regionalzug erfasst worden. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die 50-Jährige war nach dem Streit am Mittwoch aus dem Haus gelaufen, ihr 52 Jahre alter Ehemann folgte ihr mit dem Auto. In der Nähe der Gleise habe er sie gebeten, einzusteigen und mit nach Hause zu kommen, berichtete er der Polizei. Die Frau rannte weg - und stieß mit dem Zug zusammen. Sie konnte zunächst nicht vernommen werden.

In München hatte am Dienstagnachmittag eine S-Bahn-Strecke gesperrt werden müssen, weil sich eine Frau und ein Mann auf dem Bahnsteig und im Gleisbett stritten. Nach einigen Zeugenbefragungen geht die Polizei davon aus, dass es sich auch in diesem Fall um einen Beziehungsstreit gehandelt habe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Nach Überholen von Lastwagen: Ein Toter und ein Schwerverletzter bei Unfall auf A8
Nach Überholen von Lastwagen: Ein Toter und ein Schwerverletzter bei Unfall auf A8
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an

Kommentare