Ohne Führerschein, dafür unter Drogen

25-Kilometer-Jagd: Polizei verfolgt Autofahrer

Suhl - Keinen Führerschein, dafür Drogen intus. Als ein 29-Jähriger so in eine Verkehrskontrolle geriet, drückte er aufs Gas. Die Polizei hatte ihre Mühe, ihn zu stoppen.

Polizisten haben am Mittwoch mehr als 25 Kilometer weit einen Autofahrer verfolgt, der unter Drogen, ohne Führerschein und ohne Fahrzeugzulassung am Steuer saß. Als Beamte an der Autobahn 71 in Unterfranken versuchten, das Auto zu kontrollieren, gab der 29-Jährige Gas und versuchte, aus Bayern über die Landesgrenze nach Thüringen zu fliehen, teilte die Polizei mit. 

Ende der wilden Verfolgungsjagd an einer Baustelle

Die Fahnder verfolgten ihn und konnten sein Auto in einer Baustelle zwischen dem thüringischen Meiningen (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) und Suhl stoppen. Der Mann aus Lohr am Main (Landkreis Main-Spessart) wurde festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an

Kommentare