Nach Sturz auf steiler Abfahrt der Schlossanger Alp

Münchener Mountainbikerin erliegt Kopfverletzungen

Kempten - Bei der steilen Abfahrt von der Schlossanger Alp ist eine Münchner Mountainbikerin gestürzt. Im Krankenhaus erlag sie ihren Verletzungen.

Trotz eines Helms hat eine Mountainbikerin bei einem Sturz so schwere Kopfverletzung erlitten, dass sie drei Tage später im Krankenhaus in Kempten gestorben ist. Nach derzeitigen Ermittlungsstand geht die Polizei von einem Fahrfehler aus, wie die Beamten am Donnerstag mitteilten. 

Die 47-Jährige aus München war am Samstagnachmittag bei der steilen Abfahrt von der Schlossanger Alp mit ihrem Rad gestürzt und erlag am Dienstagabend den Verletzungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs

Kommentare