Tödlicher Unfall

Lkw schleift Fußgängerin mit 

Als ein Laster im oberbayerischen Neuötting aus einem Kreisverkehr fuhr, riss er eine Fußgängerin mit. Die 71-Jährige wurde meterweit mitgeschleift. 

Neuötting - Eine 71 Jahre alte Rentnerin ist in Neuötting (Landkreis Altötting) bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt worden. Ein Sattelzug habe die Frau am Mittwochabend erfasst und mehrere Meter mitgeschleift, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der 60-jährige Fahrer kam mit seinem Lkw von einem Parkplatz in der Braumeisterstraße und bog in einen Kreisverkehr ein, berichtet die Polizei. Als der Sattelzug den Kreisverkehr verließ, erfasste er die Fußgängerin. Sie wurde einige Meter weit mitgeschleift.  

Die Frau aus einer Gemeinde im Landkreis erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Der 60-jährige Fahrer des Sattelzuges erlitt einen Schock. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. 

Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln nun den genauen Unfallhergang. 

Zeugenaufruf: Die Polizeiinspektion Altötting bittet Unfallzeugen, insbesondere den Fahrer eines gelben Lkws, der in entgegengesetzter Richtung unterwegs war, sich bei der Polizeiinspektion Altötting, Tel. 08671/96440, zu melden.

dpa, laf

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Autohaus mit Oldtimern in Flammen - hoher Schaden
Autohaus mit Oldtimern in Flammen - hoher Schaden
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Kühe als Kulisse: Junge Bäuerinnen posieren für Kalender 2019
Kühe als Kulisse: Junge Bäuerinnen posieren für Kalender 2019

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion