Nicht mal bei -20 Grad: Dieser bayerische See friert niemals zu!

Der Christlessee bei Oberstdorf mit seinen spektakulären Blau-Tönen ist im Sommer extrem kalt, viel zu kalt zum Baden. Im Winter ist er im Gegensatz zu seiner Umgebung aber relativ warm. Seinen Namen hat der Christlessee von einem jungen Mann namens Christian, dessen Familie in der Mitte des 18. Jahrhunderts hier lebte.
1 von 5
Der Christlessee bei Oberstdorf mit seinen spektakulären Blau-Tönen ist im Sommer extrem kalt, viel zu kalt zum Baden. Im Winter ist er im Gegensatz zu seiner Umgebung aber relativ warm. Seinen Namen hat der Christlessee von einem jungen Mann namens Christian, dessen Familie in der Mitte des 18. Jahrhunderts hier lebte.
Der Christlessee bei Oberstdorf mit seinen spektakulären Blau-Tönen ist im Sommer extrem kalt, viel zu kalt zum Baden. Im Winter ist er im Gegensatz zu seiner Umgebung aber relativ warm. Seinen Namen hat der Christlessee von einem jungen Mann namens Christian, dessen Familie in der Mitte des 18. Jahrhunderts hier lebte.
2 von 5
Der Christlessee bei Oberstdorf mit seinen spektakulären Blau-Tönen ist im Sommer extrem kalt, viel zu kalt zum Baden. Im Winter ist er im Gegensatz zu seiner Umgebung aber relativ warm. Seinen Namen hat der Christlessee von einem jungen Mann namens Christian, dessen Familie in der Mitte des 18. Jahrhunderts hier lebte.
Der Christlessee bei Oberstdorf mit seinen spektakulären Blau-Tönen ist im Sommer extrem kalt, viel zu kalt zum Baden. Im Winter ist er im Gegensatz zu seiner Umgebung aber relativ warm. Seinen Namen hat der Christlessee von einem jungen Mann namens Christian, dessen Familie in der Mitte des 18. Jahrhunderts hier lebte.
3 von 5
Der Christlessee bei Oberstdorf mit seinen spektakulären Blau-Tönen ist im Sommer extrem kalt, viel zu kalt zum Baden. Im Winter ist er im Gegensatz zu seiner Umgebung aber relativ warm. Seinen Namen hat der Christlessee von einem jungen Mann namens Christian, dessen Familie in der Mitte des 18. Jahrhunderts hier lebte.
Der Christlessee bei Oberstdorf mit seinen spektakulären Blau-Tönen ist im Sommer extrem kalt, viel zu kalt zum Baden. Im Winter ist er im Gegensatz zu seiner Umgebung aber relativ warm. Seinen Namen hat der Christlessee von einem jungen Mann namens Christian, dessen Familie in der Mitte des 18. Jahrhunderts hier lebte.
4 von 5
Der Christlessee bei Oberstdorf mit seinen spektakulären Blau-Tönen ist im Sommer extrem kalt, viel zu kalt zum Baden. Im Winter ist er im Gegensatz zu seiner Umgebung aber relativ warm. Seinen Namen hat der Christlessee von einem jungen Mann namens Christian, dessen Familie in der Mitte des 18. Jahrhunderts hier lebte.
Der Christlessee bei Oberstdorf mit seinen spektakulären Blau-Tönen ist im Sommer extrem kalt, viel zu kalt zum Baden. Im Winter ist er im Gegensatz zu seiner Umgebung aber relativ warm. Seinen Namen hat der Christlessee von einem jungen Mann namens Christian, dessen Familie in der Mitte des 18. Jahrhunderts hier lebte.
5 von 5
Der Christlessee bei Oberstdorf mit seinen spektakulären Blau-Tönen ist im Sommer extrem kalt, viel zu kalt zum Baden. Im Winter ist er im Gegensatz zu seiner Umgebung aber relativ warm. Seinen Namen hat der Christlessee von einem jungen Mann namens Christian, dessen Familie in der Mitte des 18. Jahrhunderts hier lebte.

Nicht mal bei -20 Grad: Dieser bayerische See friert niemals zu!

Auch interessant:

Meistgelesen

Horror-Unfall: VW überschlägt sich mehrfach und schleudert 150 Meter weit – zwei Tote
Horror-Unfall: VW überschlägt sich mehrfach und schleudert 150 Meter weit – zwei Tote
Arzt infiziert Patienten: Mittlerweile zwölf Hepatitis-C-Infektionen in Donauwörther Klinik
Arzt infiziert Patienten: Mittlerweile zwölf Hepatitis-C-Infektionen in Donauwörther Klinik
32 Jahre nach Tschernobyl: Zwei Pilzsorten sind in Bayern immer noch besonders gefährdet
32 Jahre nach Tschernobyl: Zwei Pilzsorten sind in Bayern immer noch besonders gefährdet
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war

Kommentare