Im Landkreis Rottal-Inn

Husky beißt wild um sich: 34-Jähriger verletzt

+
Ein sibirischer Husky. 

Der unbeaufsichtigte Hund tauchte plötzlich im Garten eines 34-Jährigen auf - dort biss er einen Hasen tot und griff anschließend den Mann an. 

Johanniskirchen - In der niederbayerischen Gemeinde Johanniskirchen (Landkreis Rottal-Inn) hat ein Husky am frühen Montagmorgen wild um sich gebissen. 

Wie die Passauer Neue Presse berichtet, bemerkte ein 34-jähriger Mann den unbeaufsichtigten Hund gegen 4.15 Uhr in seinem Garten. Dort machte sich das Tier am Hasenstall zu schaffen: Der Husky biss den Stall auf und tötete den Hasen darin.

34-Jähriger wollte Hund vertreiben

Als der 34-Jährige versuchte, den Hund zu verscheuchen, wurde er von dem Husky gebissen. Dabei fiel außerdem seine Brille zu Boden und wurde beschädigt.

Beim Gassigehen: Hund tritt in verbotene Falle und wird schwer verletzt. 

Hinweise auf den Halter des Hundes liegen bereits vor: Wie die Polizei Pfarrkirchen mitteilte, erwartet den Eigentümer des freilaufenden Tieres jetzt eine Strafanzeige. Der Sachschaden liegt bei 250 Euro.

Rottach-Egern: Hund beißt Reh zu Tode.

nema

Auch interessant:

Meistgelesen

Autohaus mit Oldtimern in Flammen - hoher Schaden
Autohaus mit Oldtimern in Flammen - hoher Schaden
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Kühe als Kulisse: Junge Bäuerinnen posieren für Kalender 2019
Kühe als Kulisse: Junge Bäuerinnen posieren für Kalender 2019
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.