Schlimmer Unfall in Niederbayern

Mofafahrer wird frontal von Zug erfasst und stirbt

Beim Überqueren eines unbeschrankten Bahnübergangs wurde ein Mofafahrer in Niederbayern von einem Zug erfasst. Auch ein Arzt konnte nicht mehr helfen.

Langdorf - Ein 62 Jahre alter Mofafahrer ist in Niederbayern von einem Zug erfasst und getötet worden. Der Mann wollte nach Polizeiangaben vom Donnerstag einen unbeschrankten Bahnübergang bei Langdorf (Landkreis Regen) überqueren und übersah den heranfahrenden Zug. Trotz einer Notbremse konnte der Lokführer am Mittwochabend einen Frontalzusammenstoß nicht mehr vermeiden. 

Ein Arzt, der zufällig im Zug saß, versuchte noch, den Schwerverletzten zu reanimieren. Der Mofafahrer starb aber noch an der Unfallstelle. Die Bahnstrecke zwischen Zwiesel und Bodenmais war drei Stunden gesperrt.

dpa

Lesen Sie auch: Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot

Rubriklistenbild: © dpa / Daniel Naupold / Symbolbild

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bayern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
In bayerischem Urlaubsort: Tourist löst mit dummem Spruch Überfall-Alarm aus
In bayerischem Urlaubsort: Tourist löst mit dummem Spruch Überfall-Alarm aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.