Auch wegen des guten Wetters

Nürnberg als Demonstrations-Hotspot: Stadt und Polizei bereiten sich auf zahlreiche Corona-Demos vor

Die Stadt Nürnberg hat sich in den vergangenen Monaten und Jahren zu einer regelrechten Demonstrations-Hochburg entwickelt. In diesem Jahr waren es bereits 131.

Nürnberg - Das sonnig warme Wetter der vergangenen Tage lockte in Bayern zahlreiche Menschen ins Freie. Das ist in der Frankenmetropole Nürnberg* nicht anders. Mit den frühlingshaften Temperaturen nehmen aber auch die Demonstrationen zu. Nürnberg hat sich dabei in den vergangenen Monaten geradezu zu einem Hotspot entwickelt.

Nürnberg: Die Zahl der Demonstrationen ist in den vergangenen Jahren stark angestiegen

Im Jahr 2020 fanden nach Angaben der Stadtverwaltung 621 Demonstrationen statt. Und dass, obwohl aufgrund der Corona-Lage*, zeitweise Veranstaltungen komplett abgesagt wurden. „Im April fanden wegen der Pandemie gar keine Demonstrationen statt“, sagte Olaf Kuch, Leiter des Bürgerservices der Stadt Nürnberg*. 155 Demos hatten im vergangenen Jahr einen Bezug zu Corona*. Im Vergleich dazu, waren es 2019 nur 524 Demonstrationen, 2018 lediglich 440. In diesem Jahr wurden bereits jetzt schon 131 Versammlungen angezeigt, davon 69 mit Corona-Bezug.

Kuch versicherte noch einmal, dass auch nur eine Beschränkung der Demonstrationsfreiheit, mit enormen Hürden verbunden sei. Generell müssten Demonstrationen auch nicht genehmigt werden. Er reiche sie lediglich anzuzeigen. Dies sei bis zu zwei Tage vor der Veranstaltung beim Ordnungsamt Nürnberg möglich. In einer Allgemeinverfügung gab die Stadt in der Vergangenheit aufgrund des Corona-Infektionsgeschehens* Beschränkungen für Demos aus. Beispielsweise waren nicht mehr als 200 Teilnehmer erlaubt und die Veranstaltung durfte nicht länger als eine Stunde dauern. „Diese Regelungen sind übrigens schon gerichtlich angegriffen worden und im Einzelfall sogar schon außer Kraft gesetzt worden“, bestätigte Kuch.

Sagen Sie uns, welche Themen Sie in Nürnberg noch interessieren

Nürnberg: Polizei kontrolliert die Corona-Bestimmungen verstärkt

Für das kommende Wochenende sind in Nürnberg 13 Versammlungen angezeigt worden (Stand: 25. Februar). Fünf davon haben einen Corona-Bezug. Die Nürnberger Polizei* wird bei den meisten Veranstaltungen ebenfalls vor Ort sein. Sie haben aber vor allem bei den Demos, die sich gegen die Corona-Maßnahmen richten, einen Trend festgestellt. Immer mehr Teilnehmer tragen keine Maske, weil sie ärztliche Atteste vorzeigen können. Die Polizei appelliert jedoch an die Bevölkerung, sich auch im Freien an die Corona-Regeln zu halten. Polizeibeamte würden diese verstärkt kontrollieren. (tel) *Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Verfolgen Sie das Corona-Geschehen in Bayern in unserem aktuellen News-Ticker.

Weitere Nachrichten aus Nürnberg und ganz Bayern finden Sie immer aktuell bei uns.

Rubriklistenbild: ©  imago images

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare