FFP2-Maskenpflicht ausgeweitet

Steigende Corona-Zahlen in Nürnberg: Stadt verschärft Regelungen

Maskenpflicht
+
Die Stadt Nürnberg weitet die FFP2-Maskenpflicht aus. (Symbolbild)

Angesichts der steigenden Corona-Infektionszahlen hat die Stadt Nürnberg eine FFP2-Maskenpflicht eingeführt, die bei Veranstaltungen in Innenräumen gilt.

Nürnberg - Die Corona-Zahlen steigen bayernweit. In der Frankenmetropole liegt die Inzidenz bei 358,3. Ab Freitag (12. November) verschärft Nürnberg* daher seine Corona*-Maßnahmen. Bei Veranstaltungen in städtischen Innenräumen müssen alle Teilnehmenden eine FFP2-Maske tragen. Das gelte auch am Platz, wie die Stadt in einer Mitteilung schreibt. Ziel davon sei, das Infektionsrisiko weiter zu senken.

Nürnberg: Oberbürgermeister Marcus König appelliert an Veranstalter

Die Stadtspitze hatte am 11. November einen entsprechenden Beschluss angesichts der steigenden Corona-Fallzahlen gefasst. Das funktioniert, da die Stadt von ihrem Hausrecht Gebrauch macht. Oberbürgermeister Marcus König appellierte: „Wir müssen alle Möglichkeiten nutzen, um die Corona-Gefahr einzudämmen.

„Da auch Geimpfte oder Genesene das Virus verbreiten können, müssen wir Veranstaltungen in unseren Räumen und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch intensiver schützen.“ Alle anderen Veranstalter sollten dem Beispiel der Stadt Nürnberg schnellstmöglich folgen. „Das trägt auch zu einheitlichen und nachvollziehbaren Regeln für die Bürgerinnen und Bürger bei“, wird König in einer Mitteilung der Stadt zitiert. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Meistgelesen

Kokainsüchtiger erschießt Dealer: Achteinhalb Jahre Haft
BAYERN
Kokainsüchtiger erschießt Dealer: Achteinhalb Jahre Haft
Kokainsüchtiger erschießt Dealer: Achteinhalb Jahre Haft
Oktoberfest-Gutscheine: Verfahren gegen Wirt eingestellt
BAYERN
Oktoberfest-Gutscheine: Verfahren gegen Wirt eingestellt
Oktoberfest-Gutscheine: Verfahren gegen Wirt eingestellt
Ingolstadt vor möglichem Finale: Spieler „unter Beobachtung“
BAYERN
Ingolstadt vor möglichem Finale: Spieler „unter Beobachtung“
Ingolstadt vor möglichem Finale: Spieler „unter Beobachtung“
Stadtbahn für Regensburg: Problembrücke bremst das Mammutprojekt
BAYERN
Stadtbahn für Regensburg: Problembrücke bremst das Mammutprojekt
Stadtbahn für Regensburg: Problembrücke bremst das Mammutprojekt

Kommentare