Betrug in 125 Fällen

Nürnberger „Heiratsschwindlerin“ muss in Haft: Sie täuschte ihren eigenen Tod vor

Gefängnis
+
Eine 29-Jährige muss wegen Betrugs für mehr als vier Jahre in Haft. (Symbolbild)

Eine Nürnbergerin muss wegen Betrugs für mehr als vier Jahre in Haft. Die 29-Jährige hatte zwei Männer um 360.000 Euro betrogen und ihren eigenen Tod vorgetäuscht.

Nürnberg - Eine Nürnbergerin* muss für vier Jahre und drei Monate hinter Gitter. Die 29-Jährige hatte zwei Männer, 61 und 70 Jahre alt, aus den Landkreisen Fürth und Forchheim um 361.000 Euro betrogen. Nun haben die Richter am Landgericht Nürnberg-Fürth* die Frau wegen Betrug in 125 Fällen zu einer Haftstrafe verurteilt. Das berichtet nordbayern.de.

(Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Nürnberger „Heiratsschwindlerin“ täuschte sogar eigenen Tod vor 

Um den beiden geschädigten Männern so viel Geld aus der Tasche zu ziehen, ließ die Betrügerin sich allerlei Vorfälle einfallen. Sie täuschte Krankheiten, eine Schwangerschaft und schließlich sogar ihren eigenen Tod vor.  

Die Anklage ging ursprünglich von fast 400.000 Euro aus, die Summe schrumpfte jedoch im Laufe der Beweisaufnahme auf 361.000 Euro. Eine der zentralen Fragen der Hauptverhandlung vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth war, welche der Beträge geschenkt und welche geliehen waren, berichtet nordbayern.de.

Die Staatsanwältin ging von nie zurückbezahlten Darlehen aus und forderte sechs Jahre Freiheitsstrafe, die Verteidigerin sprach dagegen von Geschenken und stellte fest, die Männer hätten sich den Schaden selbst zuzuschreiben. Sie forderte Freispruch, im Höchstfall eine Strafe, deren Vollstreckung zur Bewährung ausgesetzt werden könne. Die Richter der 12. Strafkammer verurteilten die 29-Jährige letztendlich zu vier Jahren und drei Monaten Haftstrafe. Die Hauptverhandlung hatte im November 2021 begonnen, musste wegen der Erkrankung eines Schöffen aber neu aufgerollt werden. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Meistgelesen

Absturz von US-Jet: Airforce muss für Einsatz bezahlen
BAYERN
Absturz von US-Jet: Airforce muss für Einsatz bezahlen
Absturz von US-Jet: Airforce muss für Einsatz bezahlen

Kommentare