Frau (83) wohnt im Pflegeheim

Paar (83, 87) an 65. Hochzeitstag getrennt - Berührende Aktion: „Die Liebe steht eben über Corona“

+
Weil die Frau (83) im Pflegeheim lebt, konnten sie und ihr Mann sich an ihrem 65. Hochzeitstag nicht sehen. Es kam zu einer rührenden Aktion. (Symbolbild)

Ein Paar aus Nürnberg durfte sich an seinem 65. Hochzeitstag wegen des Coronavirus nicht besuchen, die Frau wohnt im Pflegeheim - es kam zu einer berührenden Aktion.

  • Das Coronavirus* wirkt sich weiter auf das Leben der Menschen in Bayern aus.
  • Ein Paar aus Nürnberg konnte sich an seinem 65. Hochzeitstag nicht sehen - die Frau (83) lebt im Pflegeheim.
  • Es kam zu einer rührenden Aktion.
  • Hier finden Sie unseren Wegweiser zur Berichterstattung und die Corona-News aus Bayern. Außerdem finden Sie hier aktuelle Fallzahlen in Bayern als Karte. Derzeit gibt es die folgenden Empfehlungen zu Corona-Schutzmaßnahmen.

Nürnberg - Seit 65 Jahren sind Renate und Georg Tahler verheiratet. Doch die Corona-Pandemie trennt die beiden gerade. Ihre Eiserne Hochzeit haben sie trotzdem zusammengefeiert - und zwar am Fenster eines Seniorenheims in Nürnberg. „Sie haben sich zugewunken und sich Kusshände zugeworfen“, sagte Einrichtungsleiterin Astrid Jäger am Donnerstag. „Das war ein sehr bewegender Moment. Die Liebe steht eben über Corona.“ Mehrere Medien hatten zuvor darüber berichtet.

Coronavirus in Nürnberg: Paar feiert 65. Hochzeitstag am Fenster eines Pflegeheims

Renate Tahler lebt seit einiger Zeit in dem Pflegeheim. Ihr Mann Georg ist in der betreuten Wohnung geblieben, die nur 80 Meter entfernt liegt. „Er kommt sie jeden Tag besuchen“, sagte Jäger. „Die sind so ein Pärchen, wie man es sich selber für das Alter wünscht.“ Doch seit der Corona-Krise dürfen die beiden keinen Kontakt mehr haben. Besuch ist in Pflegeheimen nicht erlaubt. Dabei wollten die beiden ihren 65. Hochzeitstag am Sonntag so gerne gemeinsam mit einer schönen Torte feiern.

Die Angestellten des Seniorenzentrums sorgten dafür, dass das nicht ganz ausfallen musste. Sie überreichten der 83-Jährigen einen Herzluftballon, den ihr vier Jahre älterer Mann besorgt hatte. Dann stellten sie ihren Rollstuhl ans offene Fenster. Auf dem Rasen habe ihr Mann gestanden, gewunken und gerufen: „Wir halten noch länger durch“, erzählte Jäger. „Sie hat sich total gefreut.“

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Riesen-Ansturm auf Berge und Seen? Im Allgäu hagelte es am langen Wochenende Strafzettel
Riesen-Ansturm auf Berge und Seen? Im Allgäu hagelte es am langen Wochenende Strafzettel
Trotz großer Suche: 17-Jährige in Schweinfurt vermisst - Sie kehrte nach einem Spaziergang nicht zurück
Trotz großer Suche: 17-Jährige in Schweinfurt vermisst - Sie kehrte nach einem Spaziergang nicht zurück
Nach Gewittern in Bayern: Wetter bleibt ungemütlich - hier drohen Sturmböen und Starkregen
Nach Gewittern in Bayern: Wetter bleibt ungemütlich - hier drohen Sturmböen und Starkregen
Irrer Kuhglocken-Streit! Anwohnerin fühlt sich gestört - Richter knallhart
Irrer Kuhglocken-Streit! Anwohnerin fühlt sich gestört - Richter knallhart

Kommentare