Kommunalwahl inmitten der Corona-Krise

Stichwahl in Nürnberg 2020: SPD-Hochburg fällt - Marcus König (CSU) neuer OB

+
 Marcus König (CSU) nach der Auszählung

Nürnberg bekommt erstmals nach 18 Jahren wieder einen CSU-Oberbürgermeister - vor der Stichwahl war der Abstand zum SPD-Herausforderer nicht groß.

  • In Nürnberg mussten Marcus König (CSU) und Thorsten Brehm (SPD) in die Stichwahl*.
  • Der Abstand zwischen den beiden OB-Kandidaten war in der Stichwahl nicht groß.
  • Sie erhalten alle Informationen zur Stichwahl im Kommunalwahl-Ticker für Bayern* und im Kommunalwahl-Ticker für München*.
  • Die wichtigsten Geschichten aus Ihrer Merkur.de*-Region senden wir Ihnen einmal wöchentlich in unserem kostenlosen, lokalen Newsletter zu. Hier geht es zur Newsletter-Anmeldung.

Update vom 30. März: Bislang galt Nürnberg als SPD-Hochburg, doch nach der Stichwahl vom Sonntag ist das OB-Amt für die kommenden sechs Jahre in der Hand der CSU - erstmals nach 18 Jahren. Mit 51,2 Prozent der abgegebenen Stimmen setzte sich Marcus König gegen den SPD-Kandidaten Thorsten Brehm (47,8 Prozent) durch. König lächelte, als die Nachrichtenagentur dpa (siehe Foto) ihn nach der Auszählung per Video-Anruf kontaktierte.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) jubelte am Wahlabend auf Twitter: Er gratulierte unter anderem Parteikollegin Eva Weber in Augsburg* zum neuen Amt als Oberbürgermeisterin, schrieb, dass er sich unter anderem freue, „dass die CSU den Landkreis Miesbach von den Grünen zurückgewonnen hat“, und setzte auch diesen Gruß an König ab: 

Stichwahl in Nürnberg 2020: Prognosen lagen daneben - OB steht vor Ende der Auszählung fest

Update, 20.15 Uhr: Die SPD hat in Bayerns zweitgrößter Stadt Nürnberg eine ihrer wichtigsten kommunalpolitischen Hochburgen verloren. SPD-Kandidat Thorsten Brehm räumte noch vor Ende der Auszählung seine Niederlage im Rennen um das Oberbürgermeisteramt ein. CSU-Bewerber Marcus König gewinnt die Stichwahl mit klar mehr als 50 Prozent der Stimmen.

Kommunalwahl in Nürnberg: Ein OB-Kandidat führt bei Stichwahl

Update, 19.40 Uhr: CSU-Bewerber Marcus König führt kurz vor Ende der Auszählung der Stichwahl vom Sonntag gegen den SPD-Kandidaten Thorsten Brehm.

Damit könnte Nürnberg in den kommenden sechs Jahren zum zweiten Mal in der Nachkriegsgeschichte von einem CSU-Stadtoberhaupt regiert werden. Nur wischen 1996 und 2002 hatte Ludwig Scholz die SPD-Reihe durchbrochen.

Stichwahl in Nürnberg: Spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen bei der Oberbürgermeister-Wahl 

Update, 18.55 Uhr: Die beiden OB-Kandidaten Marcus König (CSU) und Thorsten Brehm (SPD) liefern sich ein spannendes Rennen in der Stichwahl. Marcus König hat derzeit eine hauchdünne Führung vor Thorsten Brehm inne, heißt es in einem Twitter-Posting der Stadt Nürnberg.

Stichwahl in Nürnberg: Stimmen werden nun ausgezählt - unter strengen Hygienevorschriften

Update, 18.20 Uhr: Die Frist zur Stimmabgabe ist nun abgelaufen. Ab 18 Uhr werden die Stimmen in Nürnberg ausgezählt. Bald wird feststehen, ob Marcus König (CSU) oder Thorsten Brehm (SPD) neuer Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg sein wird. Für die Wahlhelfer gelten aufgrund der Corona-Krise strenge Hygienevorschriften. 

Stichwahl in Nürnberg 2020: Wahlberechtigte ohne Unterlagen können sich noch bis 18 Uhr melden

Update, 17.15 Uhr:  Wahlberechtigte Bürger in Nürnberg, die keine Briefwahlunterlagen zur Stichwahl erhalten haben, können noch bis 18 Uhr im Wahlamt am Unschlittplatz 7a in Nürnberg vorbeikommen. Dort bekommen sie einen Ersatz-Wahlschein, teilt die Stadt Nürnberg auf Facebook mit. 

Stichwahl in Nürnberg 2020: Prognosen zur Kommunalwahl - Erste Zahlen zur OB-Wahl

Update vom 29. März 2020, 16.30 Uhr: Wann es die ersten Zahlen zur OB-Wahl in Nürnberg gibt, steht zunächst nicht fest. Sobald am Wahlabend erste Prognosen zur Stichwahl in Nürnberg verfügbar sind, halten wir Sie dazu auf dem Laufenden. Nachdem sich die Umfragen im ersten Wahlgang nicht bestätigt hatten, ist der Ausgang der Stichwahl ungewiss.

Kommunalwahl Nürnberg: Umfrage mit falschem Trend? Stichwahl unter umgekehrten Vorzeichen

Erstmeldung: Nürnberg - Inmitten der Corona-Krise* hat Nürnberg am 15. März gewählt - eine endgültige Entscheidung über den neuen Oberbürgermeister (OB) der Stadt steht aber noch aus. Der amtierende OB Ulrich Maly (SPD) war bei der Kommunalwahl 2020 in Bayern nicht mehr angetreten. SPD-Kandidat Thorsten Brehm erlangte knapp 35 Prozent der abgegebenen Stimmen und lag damit extrem dicht hinter CSU-Kandidat Marcus König mit rund 36,5 Prozent.

Umfrage-Überraschung vor Stichwahl in Nürnberg: Prognose lag weit daneben

Eine Umfrage deutete zuvor darauf hin, dass Brehm mehrere Prozentpunkte Vorsprung vor König haben sollte.  Laut der Prognose vor der Wahl* wurde Brehm außerdem als stärkster Bewerber nur bei 28 Prozent der Stimmen im ersten Wahlgang erwartet. Die Kräfteverhältnisse sehen vor der Stichwahl demnach anders aus als zuvor erwartet.

Kommunalwahl in Nürnberg wird durch Stichwahl entschieden

12 Kandidaten* hatten sich bei der OB-Wahl in Nürnberg zur Wahl gestellt - diese Tabelle zeigt ihr Abschneiden:

Partei

KandidatInnen

Stimmanteile

CSU

König, Marcus

36,45%

SPD

Brehm, Thorsten

34,93%

Grüne

Osgyan, Verena

15,9%

AfD

Hübscher, Roland

4,22%

Die Linke

Schüller, Titus

2,54%

Freie Wähler

Dörfler, Jürgen

1,81%

ÖDP

Rechholz, Christian

1,11%

Die Piraten

Betz, Florian

1,18%

FDP

Sormaz, Ümit

1,04%

Linke Liste

Padua, Marion

0,80%

BIA

Luft, Fridrich

0,48%

Die Guten

Schramm, Philipp

0,35%

Das Ergebnis der Kommunalwahl in Bayern 2020 ist für die SPD Nürnberg dramatisch. 2014 vereinte ihr damaliger Kandidat Maly noch etwa 67 Prozent der abgegebenen Stimmen auf sich. Die CSU hingegen gewann mit ihrem Bewerber in der SPD-Hochburg Nürnberg deutlich an Zustimmung: Bei den vergangenen Kommunalwahl stimmten hier nur etwa 24 Prozent für den Kandidaten der Christsozialen.

Grüne mit OB-Wahl in Nürnberg zufrieden - trotz verpasster Stichwahl

Die Grünen sind zwar in keiner bayerischen Großstadt in eine OB-Stichwahl gekommen - aber dennoch mehr als zufrieden. „Ganz klar ist, dass Grün in den nächsten sechs Jahren in den bayerischen Gemeinderäten, Stadträten und Kreistagen nicht mehr wegzudenken sein wird“, sagte Landeschefin Eva Lettenbauer nach der Wahl. In Nürnberg landete die Grünen-Kandidatin Verena Osgyan mit rund 16 Prozent zwar mit deutlichem Abstand zu Brehm und König auf dem dritten Platz - aber zum Vergleich: Vor sechs Jahren erreichte der Grünen-OB-Kandidat Achim Mletzko nur rund 2 Prozent

Bei den zentralen Themen Nürnbergs* fallen nun deutlich mehr grüne Stimmen ins Gewicht. Umfragen zur Kommunalwahl Nürnberg 2020 deuteten jedenfalls auf eine politische Wende in der Stadt hin.

Die AfD stellte 2014 noch keinen Kandidaten. Ihr Bewerber Roland Hübscher erreichte nun etwa 4 Prozent der abgegebenen Stimmen - das ist der vierte Platz. Die Zustimmung zum Kandidaten der rechtsextremen BIA ist seither von 1,7 Prozent für den damaligen Kandidaten Ralf Ollert auf 0,48 Prozent für den aktuellen Bewerber Fridrich Luft gesunken. Die Wahlbeteiligung bei der OB-Wahl in Nürnberg 2020 lag bei gut 47 Prozent.

Video: Welche Aufgaben hat der Bürgermeister?

SPD Nürnberg sackt bei Kommunalwahl 2020 ab - AfD erstmals im Stadtrat Nürnberg

Die SPD Nürnberg muss auch hohe Verluste im Stadtrat* verkraften. Die Sozialdemokraten kamen auf nur etwa 26 Prozent - das sind rund 17 Prozent weniger als bei dem Votum 2014. Die Grünen verbesserten ihr Ergebnis indes um gut 10,5 Prozent. Die AfD erreichte von den angetretenen Parteien und Listen* rund sechs Prozent und zieht erstmals in den Nürnberger Stadtrat ein.

Einen Überblick über die bayernweiten Ergebnisse präsentiert Merkur.de* in interaktiven-Info-Grafiken*. Erfahren Sie hier mehr über die Methodik dieses Daten-Projekts zur Kommunalwahl 2020*

Zu den weiteren Städten, in denen eine Stichwahl über den zukünftigen Oberbürgermeister entscheidet, gehören unter anderem München*, Augsburg*, Regensburg* und Ingolstadt*.

Neue Stichwahl-Regeln wegen Corona-Krise: Briefwahl-Pflicht auch in Nürnberg

Wegen massiver technischer Probleme dauerte die Auszählung in Nürnberg länger als in vielen anderen Kommunen. Es waren ohnehin Kommunalwahlen, die  stark durch die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus* beeinträchtigt wurden. Für die Stichwahlen* verordnete Ministerpräsident Markus Söder (CSU) deshalb eine Coronavirus-Notfallmaßnahme*: Es darf nur per Briefwahl* abgestimmt werden. Die Wahlunterlagen sollen automatisch und ohne vorherigen Antrag an die Wahlberechtigten verschickt werden.

frs

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant:

Meistgelesen

Bayern
Die Bilder: Sohn und Vater sterben bei Brand - Familienmitglieder in Lebensgefahr
Die Bilder: Sohn und Vater sterben bei Brand - Familienmitglieder in Lebensgefahr
Stichwahl für Landräte in Bayern: Fast alle Ergebnisse liegen vor
Stichwahl für Landräte in Bayern: Fast alle Ergebnisse liegen vor
Stichwahl in Augsburg: Zum ersten Mal ist in der Stadt eine Frau OB
Stichwahl in Augsburg: Zum ersten Mal ist in der Stadt eine Frau OB

Kommentare