1. meine-anzeigenzeitung
  2. Bayern

Nürnberg will Schalkes Meisterparty vermasseln

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fußball
Ein Spielball liegt auf dem Rasen. © Stuart Franklin/Getty Images Europe/Pool/dpa/Symbolbild

Die Schalker Meisterehrung ist vorbereitet, die Schale liegt in Nürnberg bereit. Doch die Franken wollen den Gelsenkirchenern ihr königsblaues Happy End vermiesen und hoffen selbst auf einen positiven Saisonausklang.

Nürnberg - Nach einer kräftezehrenden Saison in der 2. Fußball-Bundesliga sehnen sich die Spieler und der Trainer des 1. FC Nürnberg nach einer Pause. „Natürlich ist es so, dass man schon paar Gedanken Richtung Urlaub hat“, gestand „Club“-Trainer Robert Klauß vor dem Saisonfinale am Sonntag (15.30 Uhr) gegen Aufsteiger FC Schalke 04. „Aber es lässt sich leichter in den Urlaub gehen, wenn man so ein Spiel gewinnt. Wir wollen uns den Urlaub verdienen“, sagte der 37-Jährige weiter.

Nürnberg und Schalke verbindet eine der ältesten Fan-Freundschaften im deutschen Profifußball. 68 Pflichtspiel-Duelle gab es - Schalke liegt mit 32 Siegen klar vorne. Vor 50 000 Fans im Max-Morlock-Stadion streben die Franken den ersten Erfolg gegen die Gelsenkirchener seit 2013 an. „Das Spiel ist wichtig für uns. Wir spielen erstmals seit langer Zeit vor ausverkauftem Haus“, sagte Klauß.

Wenn Schalke beim „Club“ seine Tabellenführung verteidigt, wird DFL-Geschäftsführerin Donata Hopfen die Meisterschale im Max-Morlock-Stadion überreichen. Auch ein Remis würde aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber Bremen wohl reichen. Gewinnen aber Nürnberg und Werder ihre Spiele, muss sich Schalke mit Platz zwei begnügen.

Die Franken wollen ihren Teil dazu beitragen und hoffen nach vier sieglosen Spielen in Folge auf einen versöhnlichen Saisonabschluss. „Wir wollen unseren Fans etwas bieten und nach Möglichkeit noch Sechster werden“, sagte Klauß.

Vor allem der Start in die Partie sei dafür wichtig. „Das letzte Spiel ist immer ein schmaler Grat. Wenn man gut reinstartet, entwickelt sich im letzten Saisonspiel auch so eine Lust. Wenn man nicht gut beginnt, dann tun die Sprints weh oder man spart sich auch mal einen Schritt“, sagte Klauß.

Mittelfeldspieler Pascal Köpke wird dem FCN nach einem „Eingriff am Knie“ ebenso fehlen wie Innenverteidiger Asger Sörensen (muskuläre Verletzung). Fabian Nürnberger und Konstantin Rausch sind erkältet und stehen auch nicht zur Verfügung. dpa

Auch interessant

Kommentare