Nur noch einzelne Gefahrenlagen

Nur noch geringe Lawinengefahr in den Alpen

+

München - Die Lawinenlage in den Alpen hat sich weiter entspannt. Im gesamten bayerischen Alpenraum herrsche nur noch geringe Lawinengefahr und damit die niedrigste Warnstufe. 

Dies teilte der Lawinenwarndienst Bayern am Montag in München mit. Vereinzelte Gefahrenstellen gebe es in Hochlagen oberhalb von 2200 Metern, dort sei bei großer Zusatzbelastung eine Auslösung von Schneebrettlawinen möglich. Mit steigenden Temperaturen in den kommenden Tagen rechnen die Experten damit, dass die Gefahr der Selbstauslösung von Nassschneelawinen wieder etwas steigen wird.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Boom nach Kältewelle: Darum ist Spargel plötzlich so günstig
Boom nach Kältewelle: Darum ist Spargel plötzlich so günstig
Mann droht mit Bomben: Großeinsatz in München und Ingolstadt
Mann droht mit Bomben: Großeinsatz in München und Ingolstadt
Weil sie ihr das Handy wegnahm: Tochter bedroht Mutter mit Messer
Weil sie ihr das Handy wegnahm: Tochter bedroht Mutter mit Messer
Jugendlicher schläft betrunken in fremdem Garten
Jugendlicher schläft betrunken in fremdem Garten

Kommentare