Nur noch einzelne Gefahrenlagen

Nur noch geringe Lawinengefahr in den Alpen

+

München - Die Lawinenlage in den Alpen hat sich weiter entspannt. Im gesamten bayerischen Alpenraum herrsche nur noch geringe Lawinengefahr und damit die niedrigste Warnstufe. 

Dies teilte der Lawinenwarndienst Bayern am Montag in München mit. Vereinzelte Gefahrenstellen gebe es in Hochlagen oberhalb von 2200 Metern, dort sei bei großer Zusatzbelastung eine Auslösung von Schneebrettlawinen möglich. Mit steigenden Temperaturen in den kommenden Tagen rechnen die Experten damit, dass die Gefahr der Selbstauslösung von Nassschneelawinen wieder etwas steigen wird.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Nach Vergewaltigungs-Vorwurf: Bamberger Chefarzt verurteilt
Nach Vergewaltigungs-Vorwurf: Bamberger Chefarzt verurteilt
Nach Überholen von Lastwagen: Ein Toter und ein Schwerverletzter bei Unfall auf A8
Nach Überholen von Lastwagen: Ein Toter und ein Schwerverletzter bei Unfall auf A8
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Nikolaustag-Brauch: In Berchtesgaden ziehen die Buttnmandl von Hof zu Hof
Nikolaustag-Brauch: In Berchtesgaden ziehen die Buttnmandl von Hof zu Hof

Kommentare