Statistik

Oberbayern zahlen über die Hälfte der Steuern im Freistaat

Oberbayern ist klarer Spitzenreiter beim Steueraufkommen im Freistaat. Gut 40 Prozent entfallen allein auf München.

München - Ein Großteil des Steueraufkommens in Bayern kommt aus München: 48 Milliarden Euro und damit 41 Prozent aller bayerischen Steuern entfallen auf die Landeshauptstadt. Dadurch ist der Regierungsbezirk Oberbayern mit 67 Milliarden Euro (57,5 Prozent) beim Steueraufkommen klarer Spitzenreiter.

In den fränkischen Regierungsbezirken sprudeln die Steuern vor allem in Mittelfranken: Die Hälfte der fränkischen Steuereinnahmen kommen von dort.

  • Oberbayern: 57,5 Prozent
  • Mittelfranken: 10,9 Prozent
  • Schwaben: 10,6 Prozent
  • Oberfranken: 6,2 Prozent
  • Niederbayern: 5,1 Prozent
  • Oberpfalz: 5,1 Prozent
  • Unterfranken: 4,6 Prozent

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt
Große Lawinengefahr in den Alpen auch am Dienstag
Große Lawinengefahr in den Alpen auch am Dienstag
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses

Kommentare