Statistik

Oberbayern zahlen über die Hälfte der Steuern im Freistaat

Oberbayern ist klarer Spitzenreiter beim Steueraufkommen im Freistaat. Gut 40 Prozent entfallen allein auf München.

München - Ein Großteil des Steueraufkommens in Bayern kommt aus München: 48 Milliarden Euro und damit 41 Prozent aller bayerischen Steuern entfallen auf die Landeshauptstadt. Dadurch ist der Regierungsbezirk Oberbayern mit 67 Milliarden Euro (57,5 Prozent) beim Steueraufkommen klarer Spitzenreiter.

In den fränkischen Regierungsbezirken sprudeln die Steuern vor allem in Mittelfranken: Die Hälfte der fränkischen Steuereinnahmen kommen von dort.

  • Oberbayern: 57,5 Prozent
  • Mittelfranken: 10,9 Prozent
  • Schwaben: 10,6 Prozent
  • Oberfranken: 6,2 Prozent
  • Niederbayern: 5,1 Prozent
  • Oberpfalz: 5,1 Prozent
  • Unterfranken: 4,6 Prozent

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Messerattacke im ICE: Lange Haftstrafe für Angeklagten
Messerattacke im ICE: Lange Haftstrafe für Angeklagten
Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe

Kommentare