Schlimmer Unfall in Niederbayern

12-Jähriger beim Joggen überfahren - ganze Fußballmannschaft unter Schock 

+
Bei einem tragischen Unfall im Kreis Passau wurde ein 12-jähriger Junge getötet.

Tragischer Unfall in Aldersbach: Ein 12-Jahre alter Junge wurde an einer gut überschaubaren Straße von einem Auto erfasst. Nun fragen sich alle „Warum“? 

Aldersbach -  Am Dienstagnachmittag ist ein 12 Jahre alter Bub bei einem Verkehrsunfall in Aldersbach ums Leben gekommen. Simon wurde von einem 49 Jahre alten Autofahrer beim Überqueren einer Staatsstraße erfasst. Etwa zur gleichen Zeit war zufällig ein Polizeiauto in der Nähe des Unfallortes. Die Beamten, die schnell am Unfallort eintrafen, leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erste Hilfe. Leider zwecklos - der Junge erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Unfall ereignete sich an gut einsehbarer Stelle

Der Unfall ereignete sich auf einer viel befahrene Straße zwischen Vilshofen und Vilsbiburg. Was Fragen aufwirft ist die Tatsache, dass die Straße am Unfallort eigentlich gut überschaubar ist. Um den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren werden nun Zeugen von der Polizei befragt. Außerdem wurde ein Gutachter an den Unfallort gebracht, um den genauen Unfallhergang zu klären. Die zwei Insassen des des Autos erlitten einen schweren Schock und wurden nach dem Unfall ins Krankenhaus gebracht. 

Anteilnahme der Gemeinde ist sehr groß

Die Anteilnahme der Aldersbacher im Landkreis Passau ist sehr groß. Der talentierte und allseits beliebte Simon spielte seit dem Sommer im FC Alkofen und ging regelmäßig joggen. Sein Trainer äußerte sich gegenüber der Passauer neuen Presse: „Den Buben hat jeder gemocht.“ Seine Kameraden aus der Fußballmannschaft stehen unter Schock, denn am Tag vor dem Unfall hatte man noch gemeinsam trainiert. "Das ist an Tragik nicht zu überbieten", sagt Rudi Emmer, Vorstand des FC Alkofen.

Unfall am Olympiapark: Betrunkener Autofahrer übersieht zwei Schüler

sms

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Autohaus mit Oldtimern in Flammen - hoher Schaden
Autohaus mit Oldtimern in Flammen - hoher Schaden
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Radfahrer von Zug erfasst: 46-Jähriger tot
Kühe als Kulisse: Junge Bäuerinnen posieren für Kalender 2019
Kühe als Kulisse: Junge Bäuerinnen posieren für Kalender 2019

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion