Streit in der Wohnung

Polizei nimmt randalierende Frau mit 4,8 Promille fest

Schwabmünchen - Im Landkreis Augsburg hat die Polizei eine Frau mit einem Alkoholwert von nahezu fünf Promille festgenommen. Bereits ab drei Promille drohen Lähmungen und Atemstillstand.

Die 56-Jährige wollte nach einem Streit die Wohnung ihres Freundes in Schwabmünchen nicht verlassen und randalierte im Treppenhaus, als die Beamten am Montagnachmittag eintrafen. "Ein Alkoholtest ergab rekordverdächtige 4,8 Promille", berichtete der Leiter der örtlichen Polizeiinspektion, Rudolf Karl, am Dienstag. Die Frau sei in ein Krankenhaus gebracht worden.

Experten sprechen bereits ab 3,0 Promille von einer lebensgefährlichen Alkoholvergiftung. "Es drohen Lähmungen, Koma, Atemstillstand und Tod", heißt es auf der Internetseite der Infokampagne "Alkohol? Kenn dein Limit" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Keime im Trinkwasser: Hier müssen die Bewohner abkochen
Keime im Trinkwasser: Hier müssen die Bewohner abkochen
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star
Bayerischer Regionalligist trauert um Neuzugang (23): So gedenkt ihm ein kroatischer WM-Star
Reizgas und Handschellen: Mann stirbt nach Festnahme plötzlich - jetzt gibt es Obduktion
Reizgas und Handschellen: Mann stirbt nach Festnahme plötzlich - jetzt gibt es Obduktion

Kommentare