Lächerliche Strafe

Unfassbar: Autofahrer auf A9 geschockt, als sie das im Auto entdecken

+
Auf Facebook machte die Polizei den Fall publik. 

Auf der A9 traut ein Autofahrer seinen Augen nicht - auf der Hutablage im Wagen vor ihm schläft ein Kind. Er alarmiert die Polizei, was den Eltern nun droht. 

Ingolstadt - Der Fall ereignete sich bereits am Montag vor einer Woche. Wie die Polizei Oberbayern Nord jetzt auf Facebook berichtet, bemerkte ein Autofahrer am Nachmittag des 4. September 2017 auf der A9 bei Ingolstadt einen roten Pkw, auf dessen Hutablage ein Kleinkind lag. Der Verkehrsteilnehmer verständigte daraufhin die Polizei. 

Beamte der Verkehrspolizei Ingolstadt hielten das Fahrzeug an und kontrollierten den Pkw. Tatsächlich lag ein knapp 3-jähriger Junge völlig ungesichert auf der Ablage hinter der Heckscheibe. 

Die Eltern erwartet nun ein Bußgeld von 60 Euro.

mm/tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Bayern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Keime im Trinkwasser: Hier müssen die Bewohner abkochen
Keime im Trinkwasser: Hier müssen die Bewohner abkochen
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.