In Hof

Prozess um versuchten Mord an Polizisten beginnt

Hof - Wegen versuchten Mordes an einem Polizisten hat am Dienstag in Hof der Prozess gegen einen 22 Jahre alten Mann begonnen.

Der Angeklagte schwieg jedoch zunächst und wollte sich nicht zu den Vorwürfen äußern. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, einen Beamten im vergangenen Sommer am Marktredwitzer Bahnhof niedergestochen zu haben.

Den Ermittlungen zufolge steht der Angeklagte im Verdacht, auf einer Zugfahrt von Tschechien nach Deutschland Drogen geschmuggelt zu haben. Bei einer Kontrolle am Bahnhof in Marktredwitz soll er sich zunächst normal verhalten, dann aber ein Messer gezückt haben. Nach dem Angriff auf den Polizisten flüchtete der Mann zunächst über die Gleise, konnte aber kurze Zeit später gefasst werden. Der Polizist wurde bei dem Angriff schwer verletzt und musste sich einer Not-Operation unterziehen.

Im Prozess muss auch geklärt werden, inwieweit sich eine Drogensucht des Mannes auf seine Schuldfähigkeit auswirkt. Derzeit ist der 22-Jährige in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. Ein Urteil könnte in der kommenden Woche fallen, sagte ein Gerichtssprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Fall Malina: Schlussbericht liegt vor - Einige Fragen beantwortet, andere bleiben offen
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs

Kommentare