Die Kripo bittet um Zeugenhinweise

Einbruch in Bäckerei - hoher Schaden 

In der Nacht auf Sonntag, den 12. November, kam es zu einen Einbruch in eine Bäckerei in Rechtmehring. Die Ermittler bitten die Bevölkerung um Hilfe bei der Aufklärung des Falles.

Rechtmehring - Die Kripo sucht dringend nach Hinweisen von möglichen Zeugen, nachdem ein oder mehrere Unbekannte in eine Bäckerei eingebrochen sind und einen erheblichen Schaden verursachten.

In der Nacht auf Sonntag, 12. November, brachen ein oder mehrere Täter in Rechtmehring im Landkreis Mühldorf am Inn in eine Bäckerei ein und richteten dort zunächst einen hohen Sachschaden im vermutlich vierstelligen Bereich an, wie in einer Pressemitteilung bekannt wurde. Anschließend fanden der oder die Unbekannten einen Tresor in einem Büroraum, den sie aufbrachen und daraus ebenfalls einen hohen, vierstelligen Bereich erbeuten konnten. Auf die Tat aufmerksam wurde eine Angestellte der Bäckerei, die am Sonntagmorgen gegen 6:45 Uhr die aufgehebelte Glastür entdeckte.

Am Sonntagmorgen begannen Beamte des Kriminaldauerdienstes (KDD) mit den ersten Ermittlungen und sicherten Spuren am Tatort. Die Kriminalpolizei Mühldorf führt die weitere Sachbearbeitung und hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung:

  • Wem fielen im Umfeld des Bäckereibetriebs in der Straße „Am Kornfeld“ in der Zeit von Samstagabend (18.00 Uhr) bis Sonntagmorgen (06.45 Uhr) verdächtige Personen oder Fahrzeuge auf?
  • Wer kann der Kriminalpolizei sonst Angaben in der Sache machen?

Bei jeglichen Hinweisen wird gebeten, sich an die Kriminalpolizeistation Mühldorf unter der Telefonnummer (08631) 36730 oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden. 

nz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Prügelattacke in Fürth: Opfer wurde die Treppe hinuntergestoßen 
Prügelattacke in Fürth: Opfer wurde die Treppe hinuntergestoßen 
Einbruch in Bäckerei - hoher Schaden 
Einbruch in Bäckerei - hoher Schaden 
Tier verursacht Sturz - Mopedfahrer stirbt
Tier verursacht Sturz - Mopedfahrer stirbt
Schauplatz der Nürnberger Prozesse für Touristen offen
Schauplatz der Nürnberger Prozesse für Touristen offen

Kommentare