Rund 100 Rettungskräfte im Einsatz

Wegen Gasleck: Zahlreiche Häuser geräumt

Großeinsatz in Rehau im Landkreis Hof: Nachdem bei Bauarbeiten eine Gasleitung beschädigt wurde, mussten mehrere Wohn- und Geschäftshäuser sowie eine Schule evakuiert werden.

Rehau - Aufgrund des Lecks sei eine größere Menge Gas ausgetreten, teilte die Polizei mit. Deshalb wurden aus Sicherheitsgründen mehrere Wohn- und Geschäftshäuser geräumt und im Umkreis von rund 500 Metern alle Straßen sowie eine angrenzende Bahnlinie gesperrt. In der Sperrzone liegt auch eine Volksschule. Die Kinder seien unmittelbar nach Schulschluss von Beamten und der Schulleitung aus dem Gebäude begleitet worden. Den Angaben zufolge wurde niemand verletzt.

An dem Großeinsatz waren rund 100 Rettungskräfte beteiligt. Dem Netzbetreiber zufolge sollte das Gasleck bis zum frühen Abend repariert sein. Bis dahin sollten die Anwohner ihre Fenster geschlossen halten und offenes Feuer, also Rauchen, vermeiden. Wodurch genau die Gasleitung beschädigt wurde, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt
Große Lawinengefahr in den Alpen auch am Dienstag
Große Lawinengefahr in den Alpen auch am Dienstag
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses

Kommentare