Tragisches Unglück

Rentner (77) stürzt auf Baustelle in den Tod

Zirndorf - Bei Restaurierungsarbeiten an einem Haus wurde ein 77-Jähriger tödlich verletzt.

Im mittelfränkischen Zirndorf war der Mann war gerade mit Restaurierungsarbeiten in der dritten Etage eines Mehrfamilienhauses beschäftigt. Dann wollte er zusammen mit einem Kollegen Bauschutt von einem Balkon über eine elektrische Seilwinde nach unten befördern. Dabei stürzte der 77-Jährige plötzlich in die Tiefe. Zwar konnte der Mann noch vor Ort notversorgt werden, er starb aber am Mittwochabend in einer Klinik.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs

Kommentare