Jetzt kam er in die Psychiatrie

Vier Anzeigen gegen einen einzigen Unfallverursacher

Vier Anzeigen und ein Auffahrunfall: Ein 24-Jähriger hat sich bei Rödental (Landkreis Coburg) großen Ärger mit der Polizei eingehandelt.

Rödental - Den Angaben zufolge prallte der Mann am Samstagabend zunächst mit seinem Auto in den Kofferraum eines vorausfahrenden Wagens - geschätzter Schaden: 3000 Euro. Die alarmierte Streife ließ ihn pusten: 1,6 Promille. Einen Führerschein hatte er länger nicht mehr. Die Nummernschilder seines Autos waren als gestohlen gemeldet.

Zur Blutentnahme brachten die Beamten den 24-Jährigen auf die Wache. „Hier wehrte er sich handfest, schlug um sich und verletzte mehrere Beamte leicht“, wie die Polizei weiter mitteilte. Nachdem er sich beruhigt hatte, kam der Mann aus Niedersachsen in die Psychiatrie. Er muss nun mit mindestens vier Anzeigen rechnen.

In der Region Coburg fand auch eine wahrlich unvergessliche Hochzeit statt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Malte Christians

Auch interessant:

Meistgelesen

Justiz-Opfer Gustl Mollath will von Bayern 1,8 Millionen Euro Entschädigung
Justiz-Opfer Gustl Mollath will von Bayern 1,8 Millionen Euro Entschädigung
Airport Memmingen: Luftnotlage ausgelöst - Ryanair-Maschine Boeing 737-800 hat technische Probleme 
Airport Memmingen: Luftnotlage ausgelöst - Ryanair-Maschine Boeing 737-800 hat technische Probleme 
Taxi-Fahrer streiken in München - große Demonstration am Mittwoch
Taxi-Fahrer streiken in München - große Demonstration am Mittwoch
Messer-Bluttat: Mann sticht in Fußgängerzone auf seine Ex (27) ein - jetzt ist sie tot
Messer-Bluttat: Mann sticht in Fußgängerzone auf seine Ex (27) ein - jetzt ist sie tot

Kommentare