Bei Kelheim

100 Schweine in brennendem Tiertransporter - Dramatischer Feuerwehr-Einsatz

Der Reifen eines Tiertansporters geriet im Landkreis Kelheim in Brand. Darin: 100 Schweine. Für einige kam die Rettung zu spät.

Rund 100 Schweine hat die Feuerwehr bei Rohr (Landkreis Kelheim) aus einem brennenden Anhänger gerettet. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war während des Tiertransportes am Mittwochabend ein Reifen in Brand geraten. Der Fahrer und ein Anwohner versuchten, den Brand zu löschen. Dabei erlitten beide leichte Rauchgasvergiftungen. 

Die Feuerwehr pumpte während der Löscharbeiten Frischluft in den Anhänger und lud die in Panik geratenen Tiere in einen anderen Transporter um. Für neun Schweine kam jede Hilfe zu spät - sie wurden von einem Tierarzt begutachtet und anschließend getötet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Carmen Jaspersen

Auch interessant:

Meistgelesen

32 Jahre nach Tschernobyl: Zwei Pilzsorten sind in Bayern immer noch besonders gefährdet
32 Jahre nach Tschernobyl: Zwei Pilzsorten sind in Bayern immer noch besonders gefährdet
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war
Mann hantiert mit Waffe - Augsburger Schule evakuiert
Mann hantiert mit Waffe - Augsburger Schule evakuiert
78-Jährige wollte ausparken - und richtet immensen Schaden an
78-Jährige wollte ausparken - und richtet immensen Schaden an

Kommentare