Trunkenheit im Straßenverkehr

Rollstuhlfahrerin zu betrunken zum Fahren

Eine Rollstuhlfahrerin ist in Würzburg mit mehr als zwei Promille unterwegs gewesen und wurde von der Polizei aufgehalten. Auf sie kommt jetzt eine Anzeige zu.

Würzburg - Eine Rollstuhlfahrerin ist in Würzburg mit mehr als zwei Promille unterwegs gewesen - und musste ihr elektrisches Gefährt deshalb stehenlassen. 

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war die 47-Jährige bei ihrer Fahrt am späten Mittwochabend einer Streife aufgefallen. Die Beamten stellten bei der Frau mehr als zwei Promille Alkohol im Blut fest. Weiterfahren durfte sie deshalb nicht mehr und musste ihren elektrischen Rollstuhl „verkehrssicher“ abstellen, so die Polizei. Die Beamten fuhren die Frau im Anschluss nach Hause. 

Auf die Würzburgerin kommt jetzt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Bayern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
In bayerischem Urlaubsort: Tourist löst mit dummem Spruch Überfall-Alarm aus
In bayerischem Urlaubsort: Tourist löst mit dummem Spruch Überfall-Alarm aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.