Schmuggelware

Zoll beschlagnahmt mehr als 43.000 Zigaretten

Leipheim - Mehr als 43.000 geschmuggelte Zigaretten haben Zollbeamte innerhalb weniger Tage bei zwei Kontrollen auf der Autobahn 8 Höhe Leipheim (Landkreis Günzburg) beschlagnahmt.

31.500 Zigaretten entdeckten die Fahnder allein in einem Transporter, dessen Fahrer wegen seines nervösen Verhaltens und ungeschickter Ablenkungsmanöver auffiel. Wie das Zollamt Augsburg am Freitag mitteilte, belief sich der entstandene Steuerschaden auf etwa 7000 Euro. Wenige Tage später fischten die Beamten einen weiteren Kleintransporter aus dem fließenden Verkehr und entdeckten mehr als 11.600 Zigaretten - ebenfalls versteckt hinter der Verkleidung. Gegen beide Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung eingeleitet.

Erst kürzlich war eine andere Schmugglerband Fahndern ins Netz gegangen. Sie hatte Drogen geschmuggelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an

Kommentare