In Nürnberg

Schmuggler mit fast 245.000 Zigaretten gestoppt

Fast 245.000 Zigaretten hat der Zoll in Nürnberg in einem Versteck in einem Autotransporter entdeckt.

Nürnberg - Beamte hatten das Fahrzeug aus Osteuropa zuvor auf der Autobahn 9 bei Pegnitz gestoppt und kontrolliert. Der Fahrer gab an, nur zwei Schachteln Zigaretten dabei zu haben, wie das Hauptzollamt Nürnberg am Mittwoch mitteilte. Zwar war die Ladefläche des Transporters leer, doch fielen den Beamten Manipulationen auf. Das Fahrzeug wurde daraufhin zur Zolldienststelle gebracht, wo unter der gesamten Ladefläche Hunderttausende Zigaretten zum Vorschein kamen.

Die Schmuggelware wurde sichergestellt. Der 35-jährige Fahrer kam in Untersuchungshaft. Durch den Zigarettenfund in der vergangenen Woche sei ein Steuerschaden von rund 41.000 Euro verhindert worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Hundehasser dreht durch und legt Nägel-Würste aus - Polizei ermittelt
Hundehasser dreht durch und legt Nägel-Würste aus - Polizei ermittelt
Frau findet verlassenes Kajak und fürchtet das Schlimmste - neuer Hinweis auf möglichen Besitzer
Frau findet verlassenes Kajak und fürchtet das Schlimmste - neuer Hinweis auf möglichen Besitzer
Neue Schlangenart in Bayern entdeckt - Forscher äußern weitere Vermutung
Neue Schlangenart in Bayern entdeckt - Forscher äußern weitere Vermutung
Kinderporno-Verdacht: Durchsuchung in Kita - sexueller Missbrauch über Jahre? Verdächtiger schweigt
Kinderporno-Verdacht: Durchsuchung in Kita - sexueller Missbrauch über Jahre? Verdächtiger schweigt

Kommentare