A7 im Allgäu

Serien-Unfall bei Schnee-Glätte: Junge Frau stirbt

Rettungskräfte arbeiten am 24.04.2016 an der Unfallstelle auf der Autobahn 7 zwischen der Anschlussstelle Betzigau und dem Autobahndreieck Allgäu in Fahrtrichtung Füssen. Bei dem Unfall auf schneeglatter Fahrbahn sind mehrere Fahrzeuge ineinander gekracht und mehrere Menschen verletzt worden. Foto: Benjamin Liss/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
1 von 3
Bei einem Schneeglätte-Unfall auf der A7 im Allgäu sind mehrere Menschen verletzt worden.
Ein demoliertes Auto steht am 24.04.2016 an der Unfallstelle auf der Autobahn 7 zwischen der Anschlussstelle Betzigau und dem Autobahndreieck Allgäu in Fahrtrichtung Füssen am Straßenrandy. Bei dem Unfall auf schneeglatter Fahrbahn sind mehrere Fahrzeuge ineinander gekracht und mehrere Menschen verletzt worden. Foto: Benjamin Liss/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
2 von 3
Bei einem Schneeglätte-Unfall auf der A7 im Allgäu sind mehrere Menschen verletzt worden.
Rettungskräfte arbeiten am 24.04.2016 an der Unfallstelle auf der Autobahn 7 zwischen der Anschlussstelle Betzigau und dem Autobahndreieck Allgäu in Fahrtrichtung Füssen. Bei dem Unfall auf schneeglatter Fahrbahn sind mehrere Fahrzeuge ineinander gekracht und mehrere Menschen verletzt worden. Foto: Benjamin Liss/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
3 von 3
Bei einem Schneeglätte-Unfall auf der A7 im Allgäu sind mehrere Menschen verletzt worden.

Betzigau - Bei einem Serienunfall auf schneeglatter Fahrbahn ist am Sonntag auf der Autobahn 7 im Allgäu eine junge Frau ums Leben gekommen.

Zwölf Menschen wurden verletzt, einige von ihnen schwer, teilte die Polizei mit. Zu dem Unfall kam es, nachdem ein Auto von der schneebedeckten Fahrbahn abkam und im Grünstreifen liegen blieb. Eine nachfolgende Autofahrerin bremste deshalb, dies wiederum erkannte ein weiterer Autofahrer zu spät und fuhr auf. Insgesamt waren laut Polizei vier Fahrzeuge beteiligt.

Für die 18-Jährige kam jede Hilfe zu spät, sie starb noch an der Unfallstelle. Die Verletzten wurden unter anderem mit Rettungshubschraubern in Kliniken gebracht. Die Autobahn war zwischen der Anschlussstelle Betzigau und dem Autobahndreieck Allgäu in Richtung Füssen rund drei Stunden gesperrt.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Polizei findet unglaubliche Waffe bei Kontrolle auf A9 - Haftstrafe droht
Polizei findet unglaubliche Waffe bei Kontrolle auf A9 - Haftstrafe droht
Lawinen in Bayern: Experte erklärt, wieso heute höchste Gefahr herrscht
Lawinen in Bayern: Experte erklärt, wieso heute höchste Gefahr herrscht
Feuer im City Center Landshut gelöscht: Brandursache weiter unklar
Feuer im City Center Landshut gelöscht: Brandursache weiter unklar
Mann findet diese Karte in Würzburg – und geht sofort zur Polizei 
Mann findet diese Karte in Würzburg – und geht sofort zur Polizei 

Kommentare