Schwierige Bergung

Schwertransporter in Flammen – Hoher Sachschaden

Ein Schwertransporter mit einem Modul für Windkraftanlagen ist auf der Autobahn 3 nahe Steinach (Landkreis Straubing-Bogen) in Flammen geraten.

Auf der A3 nahe Steinach hat ein Schwertransporter mit einem Modul für Windkraftanlagen gebrannt. Bis zu zehn Kilometer Stau und etwa 100.000 Euro Schaden seien die Bilanz, berichtete die Polizei am Freitag. Der Fahrer des Begleitfahrzeuges hatte die Rauchentwicklung am Vorabend bemerkt und umgehend den Fahrzeugführer der Zugmaschine verständigt. Unmittelbar nach dem Halt stießen Flammen aus der Hinterachse des Fahrzeuges. Eigene Löschversuche scheiterten – erst die Feuerwehr konnte helfen. Die Brandursache war zunächst unklar.

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig, da die Ladung das angegebene Höchstgewicht deutlich überschritt. Der Fahrer des Transportfahrzeuges und die Transportfirma erwarten Bußgeldverfahren.

dpa

Rubriklistenbild: © mm

Auch interessant:

Meistgelesen

Bayern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
In bayerischem Urlaubsort: Tourist löst mit dummem Spruch Überfall-Alarm aus
In bayerischem Urlaubsort: Tourist löst mit dummem Spruch Überfall-Alarm aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.