1. meine-anzeigenzeitung
  2. Bayern

Skirennfahrer Straßer auf Podestkurs in Kitzbühel

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ski-Weltcup in Kitzbühel
Linus Straßer aus Deutschland beim Start. © Marco Trovati/AP/dpa

Skirennfahrer Linus Straßer steht vor dem ersten Podestplatz seiner Karriere am Kitzbüheler Ganslernhang. Der Münchner lag im Slalom am Sonntag vor dem Finaldurchgang auf Platz drei. „Wenn ich auf dem Podium landen will, gibt's eh nur Attacke“, kündigte der 30-Jährige vor dem zweiten Lauf (13.30 Uhr/ZDF und Eurosport) an. Der Rückstand auf den führenden Lokalmatadoren Manuel Feller betrug zur Halbzeit 0,50 Sekunden.

Kitzbühel - Lucas Braathen (+0,31) lag auf Platz zwei.

In den vergangenen vier Torläufen der Saison hat Straßer zwei dritte und einen vierten Platz eingefahren. Beim Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen vor zweieinhalb Wochen lag er ebenfalls auf Podestkurs, schied im zweiten Lauf aber aus. In Kitzbühel, wo Straßer als Kind einst das Skifahren lernte, kam er in seiner Karriere bislang aber noch nicht gut zurecht. Erst zweimal - jeweils als 14. - holte er dort Weltcup-Punkte.

Aus dem deutschen Quintett schaffte es neben Straßer lediglich Sebastian Holzmann in den zweiten Durchgang der besten 30. David Ketterer, Fabian Himmelsbach und Adrian Meisen konnten sich nicht qualifizieren. dpa

Auch interessant

Kommentare