Zerstörungswut in Straubing

In nur einer Nacht: Heckscheiben und Außenspiegel von rund 70 Autos zertrümmert

+
Eines der zerstörten Fahrzeuge.

Blinde Zerstörungswut in der Nacht auf Donnerstag: Viele Dutzend Fahrzeuge wurden mutwillig beschädigt. Die Polizei ermittelt. 

Straubing - In der Nacht auf Donnerstag wurden auf dem Großparkplatz „Am Hagen“ Dutzende Autos beschädigt. Wie die Polizei mitteilt, wurden zumeist die Heckscheiben der Fahrzeuge sowie die Außenspiegel zerstört.

Er war 115 Millionen Jahre alt:  Vandalen zerschlagen Dinosaurier-Fußabdruck

Doch die Zerstörungswut wurde von den Tätern nicht allein auf dem Großparkplatz ausgelebt. Aus dem Stadtgebiet gibt es weitere Meldungen über Vandalismus an Fahrzeugen sowie einer Ampelanlage. Die Polizei sucht nun Zeugen. Unklar ist, ob die Täter auch Wertgegenstände aus den Fahrzeugen geklaut haben oder ob Diebstahl ein Motiv für die Taten war.

Sogar mehr als 70 Autos beschädigt? 

Laut dem BR wurden über 45 Fahrzeuge beschädigt. Das regionale Nachrichtenportal idowa.de meldet, dass sich die Randalierer sogar an „mehr als 70 Autos“ zu schaffen machten und zumeist die Heckscheiben zertrümmerten. Am Stadtplatz seien zudem mehrere Motorräder umgeworfen und dadurch beschädigt worden. 

Die Straubinger Polizei schätzt den Schaden auf mehrere zehntausend Euro. Die Ermittlungen laufen.

mag

Sehen Sie hier die wichtigstes Nachrichten des Tages

Auch interessant:

Meistgelesen

Störung der Totenruhe? Heftige Vorwürfe gegen bayerischen Bestatter - jetzt muss er vor Gericht 
Störung der Totenruhe? Heftige Vorwürfe gegen bayerischen Bestatter - jetzt muss er vor Gericht 
Bus-Reisegruppe alarmiert die Polizei: Streit um Pinkelpausen eskaliert
Bus-Reisegruppe alarmiert die Polizei: Streit um Pinkelpausen eskaliert
Zum Schulbus über Landstraße: Muss das Landratsamt Marc (13) ein Taxi zahlen? 
Zum Schulbus über Landstraße: Muss das Landratsamt Marc (13) ein Taxi zahlen? 
Güterzug entgleist: Reparaturarbeiten bis nächste Woche - diese Strecken bleiben gesperrt
Güterzug entgleist: Reparaturarbeiten bis nächste Woche - diese Strecken bleiben gesperrt

Kommentare