Kein Einzelfall 

Taxifahrer schleust Flüchtlinge über deutsche Grenze

1 von 2
2 von 2

Freilassing/Rosenheim - Ein Taxifahrer hat mit seinem Auto versucht, sechs Flüchtlinge aus Syrien über die deutsch-österreichische Grenze bei Freilassing zu schleusen.

Der Mann sei am Montagnachmittag festgenommen worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei in Rosenheim. Offenbar hatte er den Flüchtlingen versprochen, sie für Geld nach Bayern zu bringen. Nach der Festnahme des Taxifahrers wurden die Syrer zu Sammelstellen für Flüchtlinge in der Region gebracht.

Die Bundespolizei greift in Bayern jeden Tag Tausende Flüchtlinge auf. Am Sonntag waren es rund 4000. Dabei nimmt die Bundespolizei auch immer wieder Schleuser fest. Fälle wie der Taxifahrer seien deshalb nicht ungewöhnlich, sagte der Sprecher der Bundespolizei Rosenheim.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Lawinen in Bayern: Experte erklärt, wieso heute höchste Gefahr herrscht
Lawinen in Bayern: Experte erklärt, wieso heute höchste Gefahr herrscht
Feuer im City Center Landshut gelöscht: Brandursache weiter unklar
Feuer im City Center Landshut gelöscht: Brandursache weiter unklar
„Kann nur den Kopf schütteln“: Felix Neureuther schaltet sich in Debatte von „Antenne Bayern“ ein
„Kann nur den Kopf schütteln“: Felix Neureuther schaltet sich in Debatte von „Antenne Bayern“ ein
SEK-Einsatz an Klinik in Deggendorf: Geiselnahme - Täter überwältigt
SEK-Einsatz an Klinik in Deggendorf: Geiselnahme - Täter überwältigt

Kommentare