Schweineseniorin musste eingschläfert werden

„Rekordalter“ erreicht: Nürnberger Tiergarten trauert um Pinselohrschwein Heidi

Pinselohrschwein Heidi
+
Pinselohrschwein Heidi ist Anfang Januar gestorben.

Heidi war mit 18 Jahren das älteste in europäischen Zoos lebende Pinselohrschwein. Nun musste die Schweineseniorin aus dem Nürnberger Tiergarten eingeschläfert werden.

Nürnberg* - Im Nürnberger Tiergarten ist Anfang Januar das Pinselohrschwein Heidi gestorben. Es war mit 18 Jahren das älteste in europäischen Zoos lebende Pinselohrschwein. Das teilte die Stadt Nürnberg mit.

Nürnberger Tiergarten: Pinselohrschwein Heidi gestorben - „Schweineseniorin“ musste eingeschläfert werden

Das Tier kam im Jahr 2020 in Salzburg zur Welt und lebte seit dem 10. Mai 2005 in Nürnberg.* Am 4. Januar musste „die Schweineseniorin altersbedingt eingeschläfert werden“, wie die Stadt erklärte. Das Tier war mit Abstand das älteste Pinselohrschwein im Erhaltungszuchtprogramm des Europäischen Zooverbands (EEP). „Es spricht für die gute Pflege im Tiergarten, dass das Pinselohrschwein dieses Rekordalter erreichen konnte“, sagt der stellvertretende Tiergartendirektor Jörg Beckmann laut Pressemitteilung.

Nürnberger Tiergarten: Pinselohrschwein Heidi gestorben - Haltung der aus Afrika stammenden Tiere läuft aus

Mit Heidi läuft die Haltung der aus Afrika stammenden Pinselohrschweine im Nürnberger Zoo aus. „Zukünftig werden die im Tropenhaus des Tiergartens gehaltenen Tierarten aus den Lebensräumen in Südostasien stammen. Das sind vor allem Schabrackentapire und Hirscheber“, teilte die Stadt mit. (kam/dpa) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Hotel: geschlossen, Gaststätte: geschlossen - Corona-Hilfen? Fehlanzeige. Um irgendwie über die Runden zu kommen, hat eine Brauerei in Franken den Monster-Bierkasten erfunden. Mit Erfolg.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare