Tödlicher Unfall auf der B13

Frau läuft auf Straße und wird vor Augen ihres Mannes getötet

Eichstätt - Sie wollte eigentlich nur eine Bundesstraße überqueren. Doch dabei wurde eine Frau auf der B13 getötet. Ihr Mann musste alles mit ansehen.

Auf der B13 zwischen Eichstätt und Weißenburg ist es am Samstagmittag zu einem tragischen Unglück gekommen. Eine Frau (70) aus dem Landkreis Pfaffenhofen war mit ihrem Mann zu Fuß unterwegs. Als das Paar gegen 13.10 Uhr die Bundesstraße nahe Rupertsbuch überqueren wollte, nahm das Unglück seinen Lauf.

Während der Mann in der Mitte der Fahrbahn stehen blieb, um ein herannahendes Auto vorbei zu lassen, lief die Frau weiter - und wurde von dem Wagen erfasst und lebensgefährlich verletzt. Retter konnten ihr nicht mehr helfen: Die Frau verstarb noch an der Unfallstelle. Die 19 Jahre alte Fahrerin des Autos und ihr Beifahrer wurden laut Polizei zur Betreuung in eine Klinik gebracht. Das Kriseninterventionsteam kümmerte sich um den Gatten der Verstorbenen.

Die B13 war für mehrere Stunden komplett gesperrt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Mann droht mit Bomben: Großeinsatz in München und Ingolstadt
Mann droht mit Bomben: Großeinsatz in München und Ingolstadt
Weil sie ihr das Handy wegnahm: Tochter bedroht Mutter mit Messer
Weil sie ihr das Handy wegnahm: Tochter bedroht Mutter mit Messer
Mega-Volksfest endgültig abgesagt – Chance für 2018?
Mega-Volksfest endgültig abgesagt – Chance für 2018?
Lehrer klagen an: „Inklusion wird nicht gelingen, wenn ...“
Lehrer klagen an: „Inklusion wird nicht gelingen, wenn ...“

Kommentare