Kuriose Begründung

Unfallflucht nach Viagra und Bier: Polizei holt Mann (58) aus Bordell

+
Unfallflucht nach Viagra und Bier: Ein 58-Jähriger hatte es zu eilig. 

Viagra und Bier im Auto? Keine gute Idee! Danach musste es schnell gehen, was die Polizei nicht gut fand. 

Landshut - Er wollte nur „ein bisschen Spaß“ haben. Ein 58-Jähriger hatte im Landkreis Landshut den Plan, ein Bordell zu besuchen und bereitete sich daher entsprechend vor: Er schluckte Viagra und trank mehrere Flaschen Bier. Dann musste es schnell gehen. Beim Ausparken stieß er mit seinem Wagen auf einem Parkplatz an ein anderes Fahrzeug. Triebgesteuert hatte er es nach eigener Darstellung sehr eilig und fuhr deshalb einfach weiter zum Freudenhaus. Mit dieser kuriosen Begründung habe der 58-Jährige die Unfallflucht gerechtfertigt, teilt die Polizei am Donnerstag mit. Im Bordell stöberten die Beamten den Mann auf und nahmen ihn fest. Den bereits bezahlten Liebeslohn bekam er übrigens nach eigenen Angaben nicht zurück.

Ein weiterer Fall beschäftigt die Polizei in Nürnberg. Erneut wurde dort eine Prostituierte tot in ihrer Wohnung gefunden - wenige Tage nach einem ähnlichen Fall. Die Polizei geht mittlerweile von einem Serientäter aus.

ch/dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Landwirt (66) wird von eigenem Traktor überrollt 
Landwirt (66) wird von eigenem Traktor überrollt 
Zugspitzregion: Bayer in Tirol vermisst
Zugspitzregion: Bayer in Tirol vermisst
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern
„Heimatverräter“: Hans Söllner wettert gegen Landwirte - und geht Wette ein
„Heimatverräter“: Hans Söllner wettert gegen Landwirte - und geht Wette ein

Kommentare