Zu schnell gefahren

Verfolgungsjagd: 19-Jähriger flieht auf Motorrad vor Polizei

+
In Augsburg lieferte sich ein 19-Jähriger eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Augsburg - Ein 19 Jahre alter Motorradfahrer hat sich am Stadtrand von Augsburg eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Im Anschluss versteckte sich der junge Mann in einem Gebüsch. 

Erst habe sich der Kradfahrer den Anhaltesignalen einer Zivilstreife widersetzt, nachdem er „deutlich zu schnell“ gefahren sei, teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit. Im Anschluss sei der 19-Jährige sogar mit weit mehr als Tempo 100 vor der Streife geflüchtet - an einer Stelle, wo lediglich 60 km/h erlaubt gewesen seien. Auch um rote Ampeln und Stoppschilder habe sich der 19-Jährige bei der Verfolgungsfahrt am frühen Samstagabend nicht geschert. Nahe des Messegeländes habe er schließlich angehalten und sich im Gebüsch versteckt. Als die Beamten ihn fanden, stellten sie fest, dass der junge Mann nicht den passenden Führerschein für das Krad besaß. Ihn erwartet eine Anzeige.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Wagen geriet auf Gegenfahrbahn: Frauen bei Frontal-Crash schwer verletzt
Wagen geriet auf Gegenfahrbahn: Frauen bei Frontal-Crash schwer verletzt
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
In Kreisverkehr: Fahrer wird von Traktor geschleudert und stirbt
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten
Vollsperrung auf der A9: Schwerer Unfall mit zehn Verletzten

Kommentare