Verkehrskontrolle endet mit Gefängnis

Eine Verkehrskontrolle hat für einen Mann in Oberbayern - nach einer Flucht vor der Polizei und einem Unfall - im Gefängnis geendet. Es stellte sich heraus, dass der 43-Jährige keinen gültigen Führerschein hatte. Außerdem waren in dem Auto des Mannes bei Dachau ein Brecheisen, Diebesgut und Drogen gefunden worden, so die Polizei am Samstag. Da gegen den 43-Jährigen bereits ein Haftbefehl bestand, wurde er in ein Gefängnis gebracht.

Dachau - Der Mann hatte am Freitagabend plötzlich Gas gegeben, als er für eine Verkehrskontrolle in einem Wohngebiet in Dachau angehalten werden sollte. Kurz darauf verlor er die Kontrolle über sein Auto, fuhr frontal gegen einen Baum und flüchtete zu Fuß weiter. Er konnte jedoch nach etwa 300 Metern von der Polizei gefasst werden. dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Freie Wähler fordern Senkung der Energiesteuern
BAYERN
Freie Wähler fordern Senkung der Energiesteuern
Freie Wähler fordern Senkung der Energiesteuern
Verkaufsstart 9-Euro-Ticket: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum ÖPNV-Sonderangebot in Bayern
BAYERN
Verkaufsstart 9-Euro-Ticket: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum …
Verkaufsstart 9-Euro-Ticket: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum ÖPNV-Sonderangebot in Bayern
Absturz von US-Jet: Airforce muss für Einsatz bezahlen
BAYERN
Absturz von US-Jet: Airforce muss für Einsatz bezahlen
Absturz von US-Jet: Airforce muss für Einsatz bezahlen

Kommentare